News


FLI veröffentlicht Maßnahmen im Falle eines Ausbruchs der ASP

15.08.2017
Vor dem Hintergrund der nach wie vor steigenden Fallzahlen Afrikanischer Schweinepest (ASP) im Baltikum und Polen sowie den Meldungen aus der Tschechischen Republik und Rumänien hat das FLI Empfehlungen für Maßnahmen im Falle eines Ausbruchs bei Wildschweinen in Deutschland erstellt und auf der Webseite veröffentlicht. Nach der Einrichtung eines gefährdeten Bezirks und einer Pufferzone gilt es, in beiden geeignete Maßnahmen zu ergreifen, um eine weitere Verbreitung der Tierseuche möglichst zu verhindern. Dies schließt auch Biosicherheitsmaßnahmen bei der Jagdausübung ein. Außerdem gehört die Einrichtung von Sammelstellen für die Entsorgung von Tierkörpern sowie Reinigungs- und Desinfektionsmöglichkeiten dazu. Es ist Leinenzwang zu verhängen und Hausschweine in Freilandhaltung sind sofort aufzustallen. Zudem darf kein Gras, Heu oder Stroh aus dem gefährdeten Gebiet in einen Hausschweinebestand verbracht werden.
FLI
Vetion Fokusthema: Schweinepest
Interessierte können Pläne zum Management gebietsfremder invasiver Arten einsehen und kommentieren 20.09.2017
Tierwohl und Umweltschutz dürfen sich nicht ausschließen 20.09.2017
Hessischer Schulpreis zum Tierschutz vergeben 20.09.2017
Auch die Pflege eines kranken Tieres kann belasten 20.09.2017
Therapien können Hund und Katze mit Gelenkerkrankungen unterstützen 20.09.2017
Mineralisation als Ursache für Infektiösität von Geflügelpestviren 19.09.2017
Berlin will Sauenhaltung verfassungsrechtlich prüfen lassen 19.09.2017
Schleswig-Holstein breitet sich auf die Schweinepest vor 19.09.2017
One-Health-Ansatz soll fortgesetzt werden 19.09.2017
Nachfrage nach Tiermedizin-Studienplätzen ungebrochen hoch 19.09.2017
Tierärzte verabschieden Positionspapier für mehr Tierschutz in der Nutztierhaltung 18.09.2017
Wölfe verstehen Ursache und Wirkung besser als Hunde 18.09.2017
Anmeldung für nächste Förderperiode der Initiative Tierwohl noch bis Ende September möglich 18.09.2017
Botulismus in zwei Milchviehbetrieben im Landkreis Rosenheim 18.09.2017
BUND fordert erneut Verbot von Reserveantibiotika in der Tiermedizin 15.09.2017
Vielversprechende Ansätze für einen Impfstoff gegen Leishmaniose 15.09.2017
Niedersachsen will Allianz für mehr Tierschutz in Ställen 15.09.2017
Geflügelpest-Gefahr noch nicht gebannt 15.09.2017
Einsatz intelligenter LED-Leuchten im Stall hat viele Vorteile 14.09.2017
ASP in Russland - 15.000 Schweine werden getötet 14.09.2017
Asiatische Tigermücke in Karlsruhe entdeckt 14.09.2017
Campylobacter-Ausbruch in den USA auf Welpen aus Tierhandlung zurückzuführen 14.09.2017
Schmidt sieht Wirkung des Antibiotika-Minimierungskonzeptes 14.09.2017
Maleika -ein großartiges Filmerlebnis 13.09.2017
Antibiotikamenge in der Tiermedizin weiter gesunken 13.09.2017
Forschungsverbund konzentriert sich auf von Nagetieren übertragbare Krankheiten 13.09.2017
Tierarzt Dr. Frank Göritz erhält Tierschutzpreis 13.09.2017
Kommunikation von Bakterien unterbinden 13.09.2017
Hunde im Bett führen zu einer geringeren Schlafqualität 12.09.2017
Auf die richtige Versorgung von Wasserschildkröten achten 12.09.2017

Hinweis

Hier werden immer die 30 aktuellsten Nachrichten angezeigt.
Ältere Nachrichten und eine komfortable Suchfunktion finden
Sie in unserem News-Archiv.
zurück

Newsletter

Bleiben Sie auf dem Laufenden mit dem Vetion.de - Newsletter

Login eLearning-Kurse

Hier geht es zum Login für alle aktuellen eLearning-Kurse.

Veti-Kalender 2017/18

Der Veti-Kalender 2017/18 ist ab sofort im Vetion.de-Shop erhältlich >>>>

Jobbörse / Kleinanzeigen

Unter Jobbörse/ Kleinanzeigen finden Sie u.a. folgende Anzeigen:

KLEINTIERPRAXIS sucht TIERARZT/IN !!!!
Datum: 20.09.2017 >>>>

Rinderpraxis im Münsterland sucht Tierarzt/Tierärztin
Datum: 20.09.2017 >>>>

Termine

2. Kölner Thementage - Patient Katze
vom 16.09.2017 bis 17.09.2017 >>>>

7. Nordrhein-Westfälischer Tierärztetag 2107
vom 22.09.2017 bis 24.09.2017 >>>>

Forderungen der BTK zur Bundestagswahl 2017

Was meinen Sie dazu? Blitzumfragen zu aktuellen Themen aus Tiermedizin und Tiergesundheit

Zur Umfrage >>>>