Menü ≡

VETS Talk am 12. Mai 2021

Welche Auswirkungen haben die Pandemie-bedingten Einschränkungen auf den Umgang mit KollegInnen und TierhalterInnen sowie auf unser Fortbildungsverhalten?

Diese Fragen wollen wir im kollegialen Kreis am 12. Mai 2021 im VETS Talk mit Ihnen diskutieren. Wie durchleben Sie diese Zeit hinsichtlich der Kommunikation mit Kolleginnen und Kollegen sowie mit Ihrer Klientel? Findet ein konstruktiver Austausch trotz Kontaktbeschränkungen überhaupt statt oder ist er sogar einfacher und offener geworden – etwa durch digitale Hilfsmittel?

Wie halten Sie es mit Fortbildungen während der Pandemie? Nutzen Sie die Zeit für möglichst viele Online-Fortbildungen oder warten Sie sehnsüchtig darauf, wieder zu Präsenzveranstaltungen zu fahren? Was fehlt uns aktuell und auf was können wir getrost verzichten? Wie wird sich die Fortbildungslandschaft innerhalb der Veterinärmedizin in Zukunft entwickeln, was werden wir aus der Pandemiezeit in die postpandemische Periode herüberretten und wird es die großen traditionellen Präsenzfortbildungen in Zukunft in der gewohnten Art und Weise überhaupt noch geben?

JETZT ANMELDEN >>>

Das Online-Videokonferenz-Format VETS Talk von Vetion.de hat sich seit dem Start im Januar 2021 schnell als offene Diskussionsplattform für insbesondere praktizierende Tierärzte zu aktuellen Themen der Tiermedizin etabliert. Die Idee ist, in Corona-Zeiten etwas mehr Austausch und Networking zu ermöglichen. Moderation und Fachgäste wechseln je nach Thema. Da wichtige Branchenvertreter zu den Stammgästen zählen, kommen Sorgen und Ideen der „Basis“ einfach bei Verantwortungsträgern an und gemeinsam können Lösungen erdacht werden. Jede Stimme ist wichtig. Die Atmosphäre ist entspannt und kollegial – etwas zwischen lustigem Kaffeeklatsch mit Freunden und sachlicher Fachdiskussion.

Neue Themen können sehr gern per Email an vets@vetion.de vorgeschlagen werden.

Der nächste Termin wird stets über den Vetion.de-Newsletter, die Vetion.de-Facebook-Seite und auf Vetion.de bekanntgegeben. Die Anmeldung ist über den VETS-Bereich (nur für Tierärzte) von Vetion.de möglich, um sicher zu stellen, dass das Gesagte in Fachkreisen bleibt. Angestrebt ist ein monatlicher Austausch.