Menü ≡

Lexikon

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Elektrode

In der Physik metallischer Leiter, der dazu dient, elektrische Ladungsträger in eine Flüssigkeit, in ein Gas, ins Vakuum oder auf die Oberfläche eines festen Körpers zu leiten, z. B. bei der Elektrolyse. Die positive Elektrode heißt Anode und die negative Kathode.
In der Physiologie werden Metalldrähte bzw. –platten oder elektrolytgefüllte Glaskapillaren in Gewebe eingeführt, wo sie der elektrischen Reizung oder der Ableitung von Aktionspotentialen dienen.

Auswirkungen der Corona-Pandemie auf die Praxis

Wie hat sich die Pandemie bei Ihnen in der Praxis zusammengefasst bemerkbar gemacht?