www.tierhalter-wissen.de

www.vets4vieh.de wird unterstützt von:

Meinungen zum Schnupperpraktikum

  • Valerie Thierer, LMU München, 3. Semester

    "Das Praktikum war für mich ein voller Erfolg, ich kann mir definitiv noch mehr als vorher vorstellen, nach dem Studium als Groß- und Nutztierarzt zu arbeiten. Besonders gefällt mir daran die Mischung aus Routine und der „Sherlock Holmes“ der Diagnosestellung zu sein."

  • Alexa von Husen, JLU Gießen, 5. Semester

    "Es hat mir unendlich viel Spaß gemacht und mir noch einmal deutlich gezeigt, dass mein Wunsch, später im Bereich Großtiere zu arbeiten, genau der richtige ist und mir die verschiedenen Facetten des Großtierarztes gezeigt hat – aber mit Sicherheit auch noch nicht alle, dafür ist eine Woche einfach zu wenig."

  • Jennifer Bormann, JLU Gießen, 3. Semester

    "Mein Weg in die Pferdemedizin ist mir nun noch klarer als vorher und ich freue mich auf ein weiteres Praktikum in der Tierarztpraxis Odenkirchen, welches für die nächsten Semesterferien in Planung ist! "

  • Felix Gantenbein, VU Wien, 5. Semester

    "Selten sind 5 Tage so schnell vorbeigegangen wie in dieser Woche. Und das im positivsten Sinne; das angenehme Klima in der Praxis und bei den Landwirten hat mich sehr begeistert, ebenso wurde immer auf mich Acht genommen und angeboten praktische Dinge selbst durchzuführen. Und das hat mir besonders viel Spaß gemacht! Ich bin wirklich sehr dankbar, diese wertvolle Erfahrung gemacht haben zu dürfen und finde die Idee des Schnupperpraktikums einfach super, weil man vieles praktisch sehen und lernen kann, das einem im Studium erst mal nur aus Büchern bekannt ist. "

  • Maja Haut, Universität Leipzig, 3. Semester

    "In dieser Zeit habe ich mehr gelernt und erfahren, als ich mir je erhofft hätte. Die Praxis war super, ich wurde von allen sehr herzlich empfangen und auch kleine Fehler wurden mir verziehen. Das Arbeiten mit den Rindern und Pferden hat mir sehr viel Freude bereitet und ich kann mir sehr gut vorstellen später einmal selbst in diesem Bereich tätig zu sein. "

  • Julia Römer, 6. Semester

    "Ich bin der Meinung dass es für die Universitäten vor allem auch im Schweinebereich schwierig ist den Studierenden ein Bild von der tatsächlichen Arbeit zu vermitteln. Umso wichtiger sind da Praktika um sich selbst ein Bild machen zu können. "

  • Elisabeth Maier, LMU München , 5. Semester

    "MJeden Tiermedizinstudenten, der sich in der Wahl seines Fachgebiets noch nicht ganz sicher ist, mehr als empfehlenswert ist, die Nase auch mal in die Groß- & Nutztierpraxis zu stecken. Ich habe viel Neues gesehen und erlebt und – für die kurze Zeit – doch schon einen sehr guten Überblick über die Aufgaben und Tätigkeiten in diesem Bereich bekommen. Für mich ist die Nutztierpraxis nach diesem Praktikum definitiv eine Option geworden und ich werde versuchen weitere Praktika in diesem Bereich zu bekommen. "

  • Jil Dohrmann, TiHo Hannover, 3. Semester

    "Alles in allem eine richtig tolle Woche mit vielen neuen Erfahrungen und Erkenntnissen, für die ich mich bei allen Beteiligten ganz herzlich bedanken möchte! "

Gewinner der Schnupperpraktika 2018 stehen fest

Bis zum 16. März 2018 konnten sich im Studienfach Veterinärmedizin immatrikulierten Studierenden der Fachsemester 3.-7. an einer deutschen oder österreichischen Universität um ein Schnupperpraktikum bewerben. Das Bewerbungsverfahren ist nun abgeschlossen und wir haben viele tolle Einsendungen und Anregungen erhalten. Die sechs GewinnerInnnen stehen nun fest. die Großtierpraxis gewinnen können.

Wir danken allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern für ihre zahlreichen Bewerbungen sowie allen Paten, die die Initiative Schnupperpraktikum durch Ihre Unterstützung überhaupt erst ermöglichen!

Zu den GewinnerInnen

Perspektive Groß- und Nutztierpraxis

Während die Zahl der TierärztInnen, die Hunde, Katzen und Heimtiere behandeln wollen, immer mehr zu nimmt und es insbesondere in den urbanen Gebieten bereits ein Überangebot an Kleintierärzten und Praxen gibt, besteht ein sehr viel geringeres Interesse, auf dem Land zu leben und arbeiten. Auch die Nutztier- und Pferdepraxis hat nicht den besten Ruf unter den Studierenden und stellt für viele daher keine berufliche Perspektive dar.  Entsprechend fehlen vielerorts sowohl  Assistenten wie auch Praxisnachfolger, obwohl die Arbeitsbedingungen inkl. Familienvereinbarkeit sowie die Verdienstmöglichkeiten in der Großtierpraxis meist sogar besser sind als in der Kleintierpraxis.

Hoher Frauenanteil und schlechtes Image

Die geringere Attraktivität der Nutztier- und Pferdepraxis hat seine Ursache zum einen in dem sehr hohen Frauenanteil der Studierenden mit häufig urbaner Herkunft und keinerlei Verbindung zur Großtierpraxis sowie zu landwirtschaftlichen Nutztieren.

Gleichzeitig wird es im Studium jedoch auch versäumt, dem Nachwuchs ein positives Bild von der Groß- und Nutztierpraxis zu vermitteln … obgleich es ungleich viel Positives und Interessantes zu berichten gibt. Das möchte die Initiative Vets4vieh hier nachholen!

Erlebnisse aus der Praxis

Lesen Sie mehr über die Nutztierpraxis und die vielen schönen Momente im Exkursionstagebuch der Arbeitsgruppe Bestandsbetreuung der Universität Wien sowie die in den Geschichten „Aus der Praxis“.

Die Praktikumsdatenbank von Vets4vieh.de

Die größte Bedeutung, um sich ein persönliches Bild von der Arbeit und den Aufgaben in der Praxis zu machen, haben jedoch Praktika. Je abwechslungsreicher und je „praktischer“, desto wertvoller das Praktikum und desto besser der Eindruck. Nicht selten kehren zufriedene Praktikanten später als Anfangsassistenten zurück.

Helfen Sie mit, ein praxisnahes und lebensechtes Bild der Nutztierpraxis zu entwerfen, und tragen Sie Ihre Praxis/Klinik in unsere Praktikumsdatenbank ein, damit tierärztliche Praktikanten Sie finden!

Exklusive Schnupperpraktika

In regelmäßigen Abständen können sich die Studierenden der Veterinärmedizin in den unteren Semestern um ein sehr exklusives, einwöchiges Schnupperpraktikum in der Groß- und Nutztierpraxis bewerben. 

Die Erlebnisse früherer Schnupperpraktikanten können Sie hier >>> nachlesen. Sie werden sehen, eine Bewerbung lohnt sich in jedem Fall!!!

 

So sieht das Titelbild des Veti-Kalenders 2018/2019 aus

Mit einer großen Stimmenmehrheit hat Robbenbaby Karl die Online-Abstimmung um das Titelbild des Veti-Kalenders 2018/2019 gewonnen. Der neue Veti-Kalender für das Tiermedizinstudium ist ab Mitte August im Vetion.de-Shop und im Fachbuchhandel erhältlich.
Mehr zum Veti-Kalender

Kalender für das Tiermedizinstudium

Der Veti-Kalender ist ein praktischer Taschenkalender im Kitteltaschenformat, der extra für Studierende der Veterinärmdizin entwickelt wurde. Er enthält viele wertvolle Fachinformationen wie Physiowerte und Laborparameter, ein Fachwörterlexikon sowie nützliche Tipps.

Mehr Informationen

Beruf Tierarzt

Was bedeutet das überhaupt? Was sind die Aufgaben eines Tierarztes? Liegt mir der Beruf? Verfüge ich über die notwendigen Hart- und Softskills sowie Grundeinstellungen, um in diesem Beruf erfolgreich zu sein?

Mehr über den Beruf Tierarzt, seine Vielfältigkeit und die Berufsaussichten unter www.beruftierarzt.de