Umfrage: TÄHAV-Novelle

Hier sehen Sie die Ergebnisse der Umfrage:
TÄHAV-Novelle

Weitere Informationen zu diesem Thema finden Sie in unserem Fokusthema zur TÄHAV-Novelle

Wenn Sie an der Umfrage teilnehmen möchten klicken Sie bitte hier.

Bisherige Ergebnisse dieser Umfrage
Teilnehmer 16187
Frage 1 Die TÄHAV-Novelle ist seit 1.3.2018 in Kraft, mit ihr auch einige Neuregelungen in Sachen Antibiogrammpflicht, Umwidmungsverbot und intensivierter Dokumentation.

Welche Fragen wirft die TÄHAV-Novelle für Sie auf?
Wann muss ein Antibiogramm durchgeführt werden? 13 %
Welche Ausnahme von der Antibiogrammpflicht bestehen? 14 %
Welche national oder international anerkannten Verfahren sind bei der Erstellung des Antibiogramms zulässig? 18 %
Wie muss künftig die Dokumentation erfolgen? 15 %
Woran kann ich mich bei der geforderten Angabe der Wirktage bei Langzeit-Antibiotika orientieren? 17 %
Sonstiges 23 %
zurück
Ergebnisse

Mehrwertsteuer für Fleisch

Blauzungenkrankheit

Narkose mit Isofluran bei der Ferkelkastration

Qualzucht bei Nutztieren

Afrikanische Schweinepest

Deutscher Tierärztetag 2018

Empfehlungen wegen der Hitze

Impfen für Afrika

EU-Datenschutz-Grundverordnung

TÄHAV-Novelle

Glyphosat-Entscheidung

Die Jamaika - Koalition

Forderungen der BTK zur Bundestagswahl 2017

Staatsziel Tierschutz

GOT 2017



Zum Archiv älterer Umfragen

Vetion.de - Newsletter

Bleiben Sie auf dem Laufenden mit dem Vetion.de - Newsletter
>>>>

Login eLearning-Kurse

Hier geht es zum Login für alle aktuellen eLearning-Kurse.
>>>>

Veti-Kalender 2019/2020 bald erhältlich

Der Veti-Kalender ist der Taschenkalender für Studierende und junge TierärztInnen. Er ist ab Mitte August im Vetion.de-Shop zum Preis von EUR 8,99 zzgl. Versandkosten erhältlich. >>>>

Jobbörse / Kleinanzeigen

Unter Jobbörse/ Kleinanzeigen finden Sie u.a. folgende Anzeige:

Tierarzt (m/w/d) für die Betreuung von Pekingentenmastbetrieben in Bayern gesucht
Datum: 20.08.2019 >>>>

VMTA/TFA Dortmund (m/w/d)
Datum: 19.08.2019 >>>>

Termine

Geriatrie
am 21.08.2019 >>>

Webinar: Korrekte Lagerung von Kleintieren beim Röntgen unter Berücksichtigung des Strahlenschutzes Teil 1
am 29.08.2019 >>>

Mehrwertsteuer für Fleisch

Wie stehen Sie zu der Idee, die Mehrwertsteuer für Fleisch auf 19% zu erhöhen?

Ich bin dafür! Es ist nicht einzusehen, warum für Fleisch 7% und für Apfelsaft 19% gezahlt werden muss.

Ich unterstütze das Vorhaben und bin zusätzlich für weitere zielgerichtete Preiserhöhungen!

Ich bin zwar für eine Preiserhöhung bei Fleisch, halte die Mehrwertsteuer aber für ungeeignet.

Ich lehne eine Erhöhung des Fleischpreises grundsätzlich ab. Der Preis ist ausreichend.