www.tierhalter-wissen.de

Weiterempfehlen

Kaninchen sind keine Nagetiere

Kaninchen sind keine Nagetiere, sondern gehören lediglich zur Familie der Hasenartigen. Das hätten Sie nicht gewusst? Dann wird es Zeit für das Online-Seminar „Haltung, Fütterung und Gesundheitsmanagement von Kaninchen“!

Dies und einiges mehr sollte jeder verantwortungsbewusste Kaninchenhalter wissen. Kaninchen sind gesellige Tiere und möchten natürlich nicht einzeln gehalten werden. Außerdem wissen wir, dass die Bewegungsfreude von Kaninchen sehr groß ist. Eine ausschließliche Haltung in handelsüblichen Käfigen sollte im Interesse der Tiere abgelehnt werden.

Kaninchen brauchen täglich mehrere Stunden Auslauf in einem kaninchensicheren Raum oder Gehege. Dabei lieben sie Höhlen, Brücken und verschiedene Ebenen, die sie erkunden können. Spielzeug und Leckerbissen im Auslauf verteilt, regen zusätzlich das Erkundungsverhalten an. Nicht zuletzt wurde auch der Speiseplan der Kaninchen in den letzten Jahren ihrem natürlichen Nahrungsaufnahmeverhalten angepasst. Reichlich Raufaser in Form von frischem, sauberem Heu sollte immer zur Verfügung stehen. Dieses fördert den wichtigen Zahnabrieb der lebenslang wachsenden Zähne. Auch frisches Wasser muss immer zugänglich sein. Über frisches Gemüse und Obst freuen sich Kaninchen besonders. Ungeeignet sind reine Körnermischungen, wie man sie leider immer noch in den Zoofachhandlungen findet. Sie enthalten zu viel Energie, die Zähne werden nicht abgenutzt und die Beschäftigung des Kaninchens über die Futteraufnahme hält sich in Grenzen. Führt man eine neue Futtersorte ein, gibt man diese anfangs nur in kleinen Mengen, damit die Schützlinge keinen Durchfall bekommen und sich ihr empfindliches Verdauungssystem langsam an die neue Nahrung gewöhnen kann.

Noch mehr Informationen über die putzigen Haustiere erhalten Sie im Online-Seminar „Haltung, Fütterung und Gesundheitsmanagement von Kaninchen“ von der Fachtierärztin und Heimtierspezialistin Dr. Barbara Glöckner unter www.tierhalter-wissen.de. Hier gibt es Anleitungen zum Reinigen der Ohren, Schneiden der Krallen, zur Kontrolle von Maulhöhle und Zähnen sowie zur regelmäßigen Gewichtskontrollen. Außerdem informiert Frau Dr. Glöckner über die wichtigen Impfungen der Kaninchen gegen Myxomatose und RHD. Noch bis zum 30. April 2015 können Kaninchenhalter und Interessierte das Online-Seminar besuchen und ihre Kenntnisse auffrischen und erweitern. Die Teilnahme kostet 15 € oder ist sogar kostenfrei, sofern Sie im Besitz eines Teilnahmegutscheins von der IDT Biologika Tiergesundheit sind! Diesen erhalten Sie auf Nachfrage bei Ihrem Tierarzt.