www.tierhalter-wissen.de

Weiterempfehlen

Aktuelle Meldungen

Küchenkräuter im Garten ziehen Wildbienen magisch an
07.06.2019
Die Deutsche Wildtier Stiftung macht sich für Wildbienen und andere Insekten stark und hat ein einfaches Rezept für deren Schutz: duftende Bienenweiden, bestehend aus Küchenkräutern. Denn gerade heimische Doldenblütler wie Liebstöckel, Oregano, Dill, Bohnenkraut und Petersilie im Garten und auf dem Balkon sind mit ihrem reichhaltigen Nektar ein wahrer Energy-Drink für Wildbienen, Schmetterlinge und andere Insekten. „Borretsch, der Geheimtipp aus dem Kräuterbeet, besticht nicht nur durch seine auffälligen
sternförmigen und blauen Blüten, er sät sich zudem selber aus und ist darum auch für Gärtner ohne grünen Daumen geeignet", erklärt Eva Goris, Pressesprecherin der Deutschen Wildtier Stiftung. Die Kräuter lassen sich einfach pflanzen und verfeinern jede Speise. „Wenn die Küchenkräuter blühen, ernten Sie einfach einen Teil für die kulinarischen Genüsse und lassen Sie einen anderen Teil einfach im Beet stehen: Dann finden Wildbienen & Co ein nahrhaftes Blüten- Buffet vor", empfiehlt Goris abschließend.
Weitere Nachrichten