www.tierhalter-wissen.de

Weiterempfehlen

Aktuelle Meldungen

Forschung zur Rettung des Nördlichen Breitmaulnashorns
07.05.2019
Das Nördliche Breitmaulnashorn ist direkt vom Aussterben bedroht. Deshalb wird daran geforscht, wie man die Tierart retten könnte. Weltweit leben nur noch zwei weibliche Exemplare. An der University of California San Diego (USA) hat man deshalb eine spezielle Sonde entwickelt, mit der man Embryos des Nördlichen Breitmaulnashorns in die Gebärmutter einer verwandten Spezies einpflanzen könnte. Dafür käme das eng verwandte Südliche Breitmaulmnashorn in
Frage. Tierschützer sehen diese Methode aber kritisch. Denn es stellt sich nicht nur die Frage, ob so gewonnener Nachwuchs überhaupt in das Ökosystem integriert werden könnte. Zudem werfe die Einpflanzung eines Embryos einer Art in die Gebärmutter einer anderen Art auch ethische Fragen auf. Bei der Sonde handelt es sich um einen flexiblen Roboter, der in seinem Aufbau einem Katheter ähnelt.
Weitere Nachrichten