www.tierhalter-wissen.de

Weiterempfehlen

Aktuelle Meldungen

Welpenhändler verurteilt
03.05.2019
Das Amtsgericht Königstein hat am Freitag das Urteil gegen den Welpenhändler Martin M. verkündet. Der Angeklagte Martin M. hatte jahrelang viel zu junge, aus der Slowakei geschmuggelte Welpen online verkauft und wurde nun als gewerblicher Hundehändler eingestuft und verurteilt. Dadurch können ihm jetzt weitere Straftaten zur Last gelegt werden. Beispielsweise müssen Tierhändler belegen, dass die angebotenen Tiere gesund sind bzw. waren, berichtet die Tierschutzorganisation Vier Pfoten, die die Klägerin bei diesem Rechtsstreit unterstützt hatte.
Die Klägerin hatte einen Malteser-Welpen bei Martin M. gekauft, dessen Gesundheitszeugnisse und Impfpässe gefälscht waren. Kurz nach der Übergabe erkrankte der Hund schwer und konnte nur durch großen tierärztlichen Einsatz im vierstelligen Kostenbereich durch intensive Behandlungen gerettet werden. Vier Pfoten kämpft seit langem gegen den illegalen Welpenhandel mit geschwächten, zu jungen und häufig kranken Welpen aus Osteuropa und fordert eine bundesweite Kennzeichnungs- und Registrierungspflicht für alle Hunde.
Weitere Nachrichten