www.tierhalter-wissen.de

Weiterempfehlen

Aktuelle Meldungen

Lösegeldforderungen für verschwundene Tiere sind keine Seltenheit
14.02.2019
Betrüger sind erfinderisch. Eine beliebte Erpressungsmethode sind entlaufene Haustiere, wie die Volksstimme berichtet. Die Betrüger machen sich dabei das Leid und die Sorge der Tierhalter zu nutze und behaupten, das Tier nach der Zahlung einer Lösegeldsumme oder nach einer Auslagenerstattung für die vorübergehende Pflege wieder zurückzugeben. Häufig sind dies jedoch leere Behauptungen und das entsprechende Tier befindet sich gar nicht in der Obhut dieser Personen,
weshalb sie auch auf eine Vorauszahlung bestehen. „Die Betrüger durchsuchen im Internet systematisch Suchmeldungen zu vermissten Tieren, in denen private Kontaktdaten der Halter angegeben sind“, sagt Sprecherin Laura Simon vom Tasso Haustierregister. Daher sollten Tierhalter, die ihr Tier suchen, besser nicht die eigenen Kontaktdaten auf Online-Plattformen wie Facebook oder anderswo ins Internet öffentlich oder auf Suchplakaten angeben.
Weitere Nachrichten