www.tierhalter-wissen.de

Weiterempfehlen

Aktuelle Meldungen

Seesternepopulation in Nordamerika stark gefährdet
05.02.2019
Einer der größten Seesterne der Welt ist stark gefährdet. Amerikanische Forscher sehen im Klimawandel und einer im Jahr 2013 aufgetretenen Seesternseuche die Gründe für den extremen Rückgang des Sonnenblumen-Seesterns. "Früher reichlich vorhanden in den küstennahen Gewässern, werden Sonnenblumen-Seesterne heute vor der kalifornischen Küste gar nicht mehr und vor Alaska nur noch selten gefunden", erläuterte Drew Harvell von der Cornell University (Ithaca/USA), die zusammen
mit weiteren Forschern Daten zum Vorkommen der seltenen Meeresbewohner von der kalifornischen Küste bis nach British Columbia gesammelt und ausgewertet hat. Selbst in tiefen Gewässern war der Seestern kaum zu finden. Nach den Auswertungen vermuten die Wissenschaftler, dass die Erwärmung der Ozeane die Ausbreitung der Seesternseuche begünstigt. Durch den starken Rückgang der Seesternebestände können sich Seeigelpopulationen besser entfalten, was die Seetangwälder und die Artenvielfalt bedroht.
Weitere Nachrichten