www.tierhalter-wissen.de

Weiterempfehlen

Aktuelle Meldungen

RHDV2 in Schleswig-Holstein weiter aktiv
06.10.2017
Das Virus hämorrhagischen Kaninchenkrankheit vom Typ 2 (RHDV2) ist in Schleswig-Holstein auch in diesem Jahr aktiv. Wie das schleswig- holsteinische Ministerium für Energiewende, Landwirtschaft, Umwelt, Natur und Digitalisierung (MELUND) mitteilt, wurde es in diesem Jahr bereits bei 33 von 44 untersuchten Tieren aus verschiedenen Landesteilen nachgewiesen. Betroffen waren 30 Haus- und drei Wildkaninchen. Im 2. Halbjahr 2016 war das Virus bei 21 von 34 untersuchten Tieren nachgewiesen worden. Liegt der Verdacht auf eine Infektion mit dem Virus vor, empfiehlt sich die Einsendung des verendeten oder
eingeschläferten Tieres zur näheren Untersuchung an das Landeslabor Schleswig- Holstein. Da es keine Behandlungsmöglichkeit gegen die Erkrankung gibt, sollten Tierhalter ihre Kaninchen unbedingt in Übereinstimmung mit den aktuellen Impfempfehlungen der Ständigen Impfkommission Veterinärmedizin (StiKoVet) impfen lassen. Die RHD ist bereits seit den 1980er Jahren bekannt. Erstmals im Jahr 2010 wurde ein zweiter Virustyp (RHDV2) nachgewiesen. Die Sterblichkeit kann bei Erkrankungen bis zu 100 Prozent betragen.
Weitere Nachrichten