02.04.2019: LaborSkills - Leitfaden Labordiagnostik für Hund und Katze


LaborSkills - Leitfaden Labordiagnostik für Hund und Katze

Definitiv nützlich: Die Herausgeber Ilse Schwendenwein und Andreas Moritz liefern mit „LaborSkills“ kein lückenloses Nachschlagewerk, aber ein praxisrelevantes Lexikon mit Informationen auf den Punkt, damit man weiß, was man nachschlagen muss.

Zum Inhalt
Zu Beginn steht eine nützliche Wiederholung labortechnischer Basics (Blutausstrich, Feinnadelaspiration) mit netten Praxistipps (gekühlter Urin hat in der refraktometrischen Messung eine höhere Dichte). Dieser Abschnitt ist durchaus auch für Tierärzte außerhalb des Kleintierbereiches relevant.
Anschauliche Algorithmen zu klinischen Fragestellungen sind der Kern des Buches. Zunächst erfolgt eine Eingrenzung der Ursachen unspezifischer Symptome, wie Durchfall oder Pruritus und damit eine zielgerichtete Auswahl weiterer diagnostischer Maßnahmen; in detaillierteren Übersichten zu Blutbildbefund, Harnbefund, zytologischer Befund nähert man sich schließlich der endgültigen Diagnose.
„Katzen sind keine Hunde“ – diesem Ausspruch wird man in den Schaubildern auch gerecht.
Zahlreiche, aussagekräftige mikroskopische Aufnahmen ergänzen die Theorie.
Der letzte Abschnitt „Quickfinder“ ist eine weitere Stärke des frisch erschienenen Wegweisers. Zu jedem Parameter eines Laborbefundes – von alpha-Amylase bis von-Willebrand-Faktor – werden Hinweise zur Interpretation gegeben: Wann ist dieser Wert erhöht und wann ist eine Erhöhung klinisch relevant? Welche Faktoren haben darauf Einfluss?

Besonderheiten
Die Autoren vergleichen ihre Algorithmen zu klinischen Fragestellungen mit dem „Ariadne- Faden“ aus der griechischen Mythologie, der aus dem Labyrinth der Messmethoden und Laborbefunde leitet. Diesen Punkt haben sie keines Falls überinterpretiert: selbst komplexen oder sehr unspezifischen anamnestischen Befunden, wie Erbrechen oder Schwäche, kann man mit Hilfe übersichtlicher Entscheidungsbäume strukturiert auf den Grund gehen. So lassen sich Diagnosen und Therapien schneller finden. Unnötige Labortests werden vermieden und sparen Zeit und Geld – Patient und Besitzer werden es Ihnen danken.

Fazit
Ein handliches Round-Up, das bei unklaren Fällen und zu jedem Laborbefund zur Hand genommen werden sollte.

Bibliografie
LaborSkills – Leitfaden Labordiagnostik für Hund und Katze
Herausgegeben von Ilse Schwendenwein und Andreas Moritz
1. Auflage 2019
Thieme Verlag
ISBN: 9783132422964
Verkaufspreis: 49,99 Euro


Links / Literatur
Fachbuch bei Lehmanns Media bestellen

Bearbeitet von:
Sophia Neukirchner
Studierende der Veterinärmedizin an der Universität Leipzig
Email

Hier finden Sie eine Übersicht aller Rezensionen

Vetion.de - Newsletter

Bleiben Sie auf dem Laufenden mit dem Vetion.de - Newsletter
>>>>

Login eLearning-Kurse

Hier geht es zum Login für alle aktuellen eLearning-Kurse.
>>>>

Veti-Kalender 2019/2020 bald erhältlich

Der Veti-Kalender ist der Taschenkalender für Studierende und junge TierärztInnen. Er ist ab Mitte August im Vetion.de-Shop zum Preis von EUR 8,99 zzgl. Versandkosten erhältlich. >>>>

Jobbörse / Kleinanzeigen

Unter Jobbörse/ Kleinanzeigen finden Sie u.a. folgende Anzeige:

TFA gesucht
Datum: 20.06.2019 >>>>

Biologielaborant, MTA, BTA oder MTFA (m/w/d) für die Abteilung Molekularbiologie gesucht!
Datum: 19.06.2019 >>>>

Termine

17th Intl. Conference on Production Diseases in Farm Animals
vom 27.06.2019 bis 29.06.2019 >>>

Autoimmunerkrankungen
am 09.07.2019 >>>

Blauzungenkrankheit

Aktuell wollen wir von Ihnen erfahren, wie Sie zur Einführung einer erneuten Impfpflicht gegen die Blauzungenkrankheit stehen.

Zur Umfrage >>>>