Menü ≡

Lexikon

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Ruminohepatischer Kreislauf

Kreislauf zwischen Pansen und Leber bei Wiederkäuern, was zu einer besseren Ausnutzung des Futter-Stickstoffs (N) führt. Das im Vormagen freigesetzte Ammoniak (NH3) wird direkt resorbiert, gelangt über das Blut der Pfortader direkt in die Leber, wird hier im so genannten Harnstoffzyklus zu Harnstoff umgewandelt und dadurch entgiftet. Der in der Leber gebildete Harnstoff gelangt über die Speicheldrüsen und durch direkte Rückdiffusion über die Pansenwand in den Pansen zurück. Dort wird er mit Hilfe einer Bakteriellen Urease in Ammoniak (NH3) und Kohlendioxid (CO2) gespalten und steht so wieder für die Aminosäurensynthese durch die im Pansen lebenden Bakterien zur Verfügung. Nicht rezirkulierter Harnstoff wird über die Nieren ausgeschieden.

Fachkräftemangel

Was muss aus Ihrer Sicht geschehen, damit der Fachkräftemangel nicht zu einer Versorgungskrise bei Haus- und Nutztieren in einigen Regionen führt?