Herzerkrankungen beim Hund

mit freundlicher Unterstützung von Intervet Deutschland GmbH


Auskultation

Etwa 10 Prozent aller als Haustiere gehaltenen Hunde leiden an einer Herzerkrankung. In der Mehrzahl der Fälle handelt es sich um erworbene Herzfehler, was erklärt, dass vor allem ältere und übergewichtige Hunde betroffen sind.

Nachfolgend sind die häufigsten angeborenen und erworbenen Herzerkrankungen aufgeführt:
Angeboren Erworben
Subaortenstenose Mitralklappenendokardiose
Pulmonalstenose Dilatative Kardiomyopathie
Ventrikelseptumdefekt Perikarderguss
Persistierender Ductus arteriosus Botalli Herzneoplasie
Trikuspidaldysplasie

Ihnen allen ist gemeinsam, dass sie längerfristig das Syndrom Herzinsuffizienz hervorrufen, auch wenn dies oft unauffällig und während der ersten Zeit auch unerkannt verläuft, da der Körper über verschiedene Kompensationsmechanismen verfügt, die bei sinkendem Herzzeitvolumen aktiviert werden. Diese Kompensationsmechanismen sind zwar kurzfristig sehr sinnvoll und haben zum Ziel, eine ausreichende Sauerstoffversorgung aller Organe aufrecht zu erhalten. Mittelfristig führen sie jedoch in einen Circulus vitiosus, der zu einem zunehmend progressiven Verlauf führt. Daher ist es wichtig, Herzerkrankungen sowie die Anzeichen einer beginnenden Herzinsuffizienz möglichst früh zu erkennen und zu behandeln. Ist wie in den meisten Fällen eine ätiologische Behandlung nicht möglich, muss die Herzinsuffizienz behandelt werden, um den progressiven Verlauf zu verlangsamen, die Lebensqualität des Patienten zu verbessern bzw. zu erhalten und seine Überlebenszeit zu verlängern.

Hier haben sich ACE-Hemmer wie Ramipril und in schwereren Fällen der Insuffizienz die Kombination mit dem Schleifendiuretikum Furosemid bewährt.

Mehr zu Herzerkrankungen und Herzinsuffizienz beim Hund sowie zu Verfügung stehende Behandlungsmethoden, finden Sie in diesem Fokusthema.


Anatomie und Physiologie des Herzens >>>


Herzerkrankungen allgemein >>>


Herzinsuffizienz >>>


- Linksherzinsuffizienz >>>


- Rechtsherzinsuffizienz >>>


- Perfusionsinsuffizienz >>>


Dekompensationsgrade >>>


Pathophysiologie und Kompensationsmechanismen >>>


- Sympathische Aktivierung >>>


- Renin-Angiotensin-Aldosteron-System (RAAS) und ACE >>>


- Kardiale Hypertrophie >>>


- Gegenspieler der Kompensationsmechanismus >>>


Diagnostik >>>


Therapie der chronischen Herzinsuffizienz >>>


- Medikamentöse Therapie >>>


- Allgemeine / begleitende Massnahmen >>>


Notfall - akute Stauungsinsuffizienz bei Hund und Katze >>>


Erkrankungen des Herzen bei der Katze >>>

Vetion.de - Newsletter

Bleiben Sie auf dem Laufenden mit dem Vetion.de - Newsletter
>>>>

Login eLearning-Kurse

Hier geht es zum Login für alle aktuellen eLearning-Kurse.
>>>>

Veti-Kalender 2018/2019 und TFA-Praxisplaner 2019 jetzt erhältlich

Der Veti-Kalender 2018/2019 sowie der TFA-Praxisplaner 2019 können ebenso wie verschiedene Lernkarten über den Vetion.de-Shop bezogen werden. >>>>

Jobbörse / Kleinanzeigen

Unter Jobbörse/ Kleinanzeigen finden Sie u.a. folgende Anzeige:

TFA (VZ/TZ) für Kleintierpraxis Landkreis Uelzen gesucht
Datum: 18.03.2019 >>>>

Kleintierpraxis in München sucht TFA
Datum: 18.03.2019 >>>>

Termine

11. Stendaler Symposium - Tierseuchen und Tierschutz beim Rind
vom 03.04.2019 bis 05.04.2019 >>>

Internationaler Veterinärkongress des Bundesverbandes der beamteten Tierärzte
vom 06.05.2019 bis 08.05.2019 >>>

Narkose mit Isofluran bei der Ferkelkastration

Aktuell wollen wir von Ihnen erfahren, wie Sie zur geplanten Verordnung stehen, dass Landwirte die Narkose mit Isofluran bei der Ferkelkastration durchführen dürfen.

Zur Umfrage >>>>