Pferdezucht und Zuchtmanagement

Aktuelle Meldungen


Im Winter geborene Fohlen sind kleiner als im Sommer geborene 09.08.2017
Dass die Jahreszeiten Auswirkungen auf den Stoffwechsel haben, ist für viele Tiere bekannt. Forscher der Vetmeduni Vienna haben erstmals untersucht, inwieweit sich dies auf im Sommer bzw. im Winter geborene Fohlen auswirkt. Sie konnten klar feststellen, dass im Winter geborene Fohlen kleiner waren als die Fohlen, die im Sommer geboren wurden. Außerdem konnten die Winterfohlen diesen Rückstand auch innerhalb von zwölf Wochen nach der Geburt nicht aufholen. In den letzten Wochen vor der Geburt machen die Pferdeföten den größten Entwicklungsschub durch. Deshalb lag der Schluss nahe, dass die Stoffwechselumstellung der Stute in den kalten Monaten auch Auswirkungen auf die Entwicklung des Fötus hat. Die Forscher teilten deshalb 27 Stuten und ihre Fohlen anhand des Geburtszeitpunktes in drei Gruppen ein. Eine Gruppe hatte einen Geburtstermin von Anfang Februar bis Anfang März, eine März bis Anfang April und die dritte von April bis Anfang Mai. Von allen Fohlen wurden Parameter wie Gewicht und verschiedene Größenmerkmale erfasst. Anhand der erhobenen Größenmerkmale konnte eindeutig gezeigt werden, dass die im Februar geborenen Tiere kleiner waren als die Tiere der dritten Gruppe. Interessanterweise gab es keinen Einfluss auf das Geburtsgewicht. Dies deutet darauf hin, dass die Versorgung der Föten trotz kleinerer Plazenta ausreichend ist. Keine Auswirkungen hatte die Anzahl der Geburten, die eine Stute bereits erlebt hatte. Der Effekt war bei allen Tieren nachweisbar unabhängig von der Anzahl der Geburten vorhanden.
Vetmeduni Vienna

Live-Webinar für Pferdezüchter mit Professor Dr. Axel Wehrend - jetzt anmelden 08.02.2017
Am 9. Februar 2017 findet um 18.30 Uhr ein Live-Webinar für Pferdezüchter mit dem Fortpflanzungsexperten Prof. Dr. Axel Wehrend von der Universität Gießen zum Thema Erkrankungen der neugeborenen Fohlens rechtzeitig erkennen statt. Denn Fohlen sind in den ersten Stunden und Tagen nach der Geburt recht anfällig für Infektionen. Daher ist es besonders wichtig, dass das neugeborene Fohlen optimal versorgt wird. Dazu gehört es, nach der Geburt die Aufnahme von ausreichend Kolostrum (Biestmilch) zu überwachen, den Nabel zu desinfizieren und ggf. Abweichungen vom Normalverhalten zu entdecken. Die Teilnahme an der Fortbildung ist dank der freundlichen Unterstützung der MSD Tiergesundheit kostenfrei. Im Anschluss an das Live-Webinar wird die entsprechende Aufzeichnung zur Verfügung stehen. Durch das anschließende Beantworten einiger Fragen haben Züchter die Möglichkeit, ein Teilnehmerzertifikat zu erhalten und ihre Teilnahme als Fortbildungsmaßnahme bei ihrem Zuchtverband geltend zu machen.
Programm & Anmeldung

Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen verleiht Hans-von-Bemberg-Preis 23.09.2016
Der Pferdezüchter und Landwirtschaftsmeister Heinz Dieckhoff-Holsen aus Telgte ist mit dem Hans-von-Bemberg-Preis für die beste tierzüchterische Leistung des Jahres 2015 ausgezeichnet worden. "Heinz Dieckhoff-Holsen kann auf ein außerordentlich erfülltes Züchterleben zurückblicken, in dem er vieles bewegt und vieles auf den Weg gebracht hat", sagte der Präsident der Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen, Johannes Frizen. Der Hans-von-Bemberg-Preis hat eine mehr als 60-jährige Tradition und wird einmal jährlich von der Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen für Höchstleistungen auf dem Gebiet der Tierzucht in der jeweiligen Sparte verliehen.
LWK NRW

Leiter des Gestüts Ganschow wird mit Tierzuchtpreises 2016 ausgezeichnet 20.09.2016
Der Diplom-Agraringenieur Friedhelm Mencke hat als Leiter des Gestüts Ganschow bei Güstrow in Mecklenburg-Vorpommern den Tierzuchtpreis 2016 verliehen bekommen. „Seine Pferdezucht genießt höchste Anerkennung weit über die Landesgrenzen hinaus. Jedes Jahr werden auf dem Gestüt Ganschow mehr als 70 Fohlen geboren. Viele Pferde nehmen ihren Weg in die Welt, sie werden bis nach China oder in die USA verkauft. Neben seinem Gespür für erfolgreiche Zuchtstrategien war es ihm immer auch ein Anliegen, das Pferd als Begleiter des Menschen zu präsentieren", sagte Landwirtschaftsminister Dr. Till Backhaus bei der Verleihung auf der MeLa. „Für ihn ist die Pferdezucht nicht nur ein Beruf, sondern eine Berufung; das Pferd nicht nur ein Tier, sondern Mittelpunkt der menschlichen Geschichte und eine lebende Legende“, pointiert Backhaus. Mencke bewirtschaftet das Gestüt Ganschow mit zwölf Angestellten und seiner Familie. Das Gestüt Ganschow galt schon zu DDR-Zeiten mit seinem Pferdebestand von 670 Tieren als größtes Pferdegestüt seiner Art in Europa. Heute ist es das bedeutendste Gestüt für Mecklenburger Warmblüter und Trakehner in Mecklenburg-Vorpommern.
Landwirtschaftsministerium MVP
Gestüt Ganschow

Pferdefütterung leicht gemacht 13.08.2014
Für eine leistungsstarke und gesunde Entwicklung des Fohlens muss bereits bei der Mutterstute während der Trächtigkeit auf eine ausgewogene und bedarfsgerechte Fütterung geachtet werden. Dies gilt dann entsprechend auch für das Fohlen und während der Wachstumsphase. Dadurch wird der Wachstumsprozess unterstützt und Fehlentwicklungen durch Mangelversorgung vorgebeugt. Werden während der Aufzuchtsphase Fehler gemacht, kann sich dies beispielsweise in einer mangelhaften Mineralisation der Knochen äußern, wodurch die "Haltbarkeit" des Pferdes zumindest im Leistungssport verkürzt sein kann. Grund dafür kann ein fehlerhaftes Kalium-Phosphor-Verhältnis im Futter sein. Weitere wertvolle Hinweise zur Pferdefütterung enthält das neue gleichnamige aid-Heft.
aid

Amme für Fohlen auf Bestellung
08.08.2013

Ursache für frühe Trächtigkeitsverluste bei Stuten geklärt
02.08.2013

Mehr als 500.000 Unterschriften gegen Einführung der Pferdesteuer
15.05.2013

Mecklenburg-Vorpommern fördert die Zucht robuster Kaltblüter
10.05.2013

Förderpreis der Gesellschaft zur Förderung der Wissenschaft um das Pferd e.V. verliehen
08.05.2013

Neuen Stammbaum für Zuchthengste im europäisch-asiatischen Raum erstellt
08.04.2013

DBV und FN üben erneut Kritik an der Abschaffung des Markenzeichens 'Brandzeichen'
03.04.2012

Gesellschaft erleichtert Fohlen das Absetzen
10.10.2011

Druse nicht unterschätzen
21.09.2011

FN und DBV setzen sich für die Beibehaltung des ermäßigten Mehrwertsteuersatzes bei Pferden ein
29.07.2011

Neue Möglichkeiten der künstlichen Besamung bei der Stute
27.07.2011

Änderungen bei der Kennzeichnungsverordnung von Pferden beachten
08.04.2010

Schweiz richtet Studiengang Pferdewissenschaften ein
27.04.2007

Vetion.de - Newsletter

Bleiben Sie auf dem Laufenden mit dem Vetion.de - Newsletter
>>>>

Login eLearning-Kurse

Hier geht es zum Login für alle aktuellen eLearning-Kurse.
>>>>

Veti-Kalender 2019/2020 bald erhältlich

Der Veti-Kalender ist der Taschenkalender für Studierende und junge TierärztInnen. Er ist ab Mitte August im Vetion.de-Shop zum Preis von EUR 8,99 zzgl. Versandkosten erhältlich. >>>>

Jobbörse / Kleinanzeigen

Unter Jobbörse/ Kleinanzeigen finden Sie u.a. folgende Anzeige:

MTAs (m/w/d) für die Abteilung klinische Labordiagnostik gesucht!
Datum: 19.06.2019 >>>>

Tierarzt (m/w/d) für die Abteilung Mikrobiologie/Parasitologie gesucht!
Datum: 19.06.2019 >>>>

Termine

17th Intl. Conference on Production Diseases in Farm Animals
vom 27.06.2019 bis 29.06.2019 >>>

Autoimmunerkrankungen
am 09.07.2019 >>>

Blauzungenkrankheit

Aktuell wollen wir von Ihnen erfahren, wie Sie zur Einführung einer erneuten Impfpflicht gegen die Blauzungenkrankheit stehen.

Zur Umfrage >>>>