Bewerbungstipps

Medien

Das große Bewerbungshandbuch
von Püttjer, Christian; Schnierda, Uwe;,
Campus, 2010

Inhalt & Bestellung

Die besten Bewerbungstipps und -tricks
von Müller-Thurau, Claus Peter;,
Haufe, Rudolf, 2008

Inhalt & Bestellung

Die perfekte Bewerbungsmappe für nicht perfekte Lebensläufe
von Hesse, Jürgen; Schrader, Hans Ch;,
Eichborn AG, 2006

Lücken im Lebenslauf? Studium oder Ausbildung abgebrochen? Arbeitslos? Für viele Bewerber scheint der Arbeitsmarkt keinen Platz mehr zu bieten. Doch auch wer nicht mit einer stromlinienförmigen Karriere prahlen kann, hat seine Chancen auf dem Arbeitsmarkt. Wer weiß, wie man sich optimal präsentiert, ohne falsche Tatsachen vorzuspiegeln, kann so auch vermeintlich besser qualifizierte Bewerber im Kampf um den neuen Job ausstechen. Hesse/Schrader zeigen zahlreiche Beispiele erfolgreicher Bewerber im Originalformat und kommentieren, worauf es dabei ankommt: Bewerber aus der Arbeitslosigkeit Bewerber mit zahlreichen Arbeitsplatzwechseln Bewerber mit niedriger Qualifikation und ohne Ausbildung Bewerber ohne Berufserfahrung Wiedereinsteiger und Mütter

Inhalt & Bestellung

Hesse/Schrader-Training Schriftliche Bewerbung
von Hesse, Jürgen; Schrader, Hans Ch;,
Eichborn AG, 2010

Inhalt & Bestellung

Die Doktorarbeit - Vom Start zum Ziel
von Messing, Barbara; Huber, Klaus P.,
Springer Bln, 2002

Dissertation; Doktorandenseminare; Doktorarbeit; Promotion; Promovieren; Dissertation; Promotion;
Promovieren - lohnt sich das? Wie läßt sich eine Dissertation finanzieren? Wer betreut sie und wie fängt man eine wissenschaftliche Arbeit überhaupt an? Wer den Doktortitel erwerben will, findet in diesem Leitfaden einen Begleiter auf einem oftmals schwierigen Weg. Themen sind unter anderem: Der Wissenschaftsbetrieb, Zeitmanagement, Kreativitätstechniken, wissenschaftliches Schreiben und Publizieren, Umgang mit Selbstzweifeln. Die zweite, vollständig überarbeitete und aktualisierte Auflage wurde ergänzt um ein Kapitel über Wissenschaftstheorie, ein Kapitel über Frauen an der Hochschule, Hinweise zur Gestaltung von Doktorandenseminaren und den Abschnitt Häufig gestellte Fragen. Im Anhang findet sich ein kommentiertes Literaturverzeichnis, ein unfangreiches, erläutertes Verzeichnis relevanter Internetadressen und Arbeitsbögen zu den Themen der Kapitel. TOC:Vorwort.- Warum promovieren?- Wer finanziert und wer betreut mich?- Wie finde ich ein Thema?- Woher kommen die Ideen?- Wie werde ich den Zeitdruck los?- Was tun gegen Forscher-Frust?- Wie verkaufe ich meine Resultate?- Wissenschaftstheorie.- Frauen an der Hochschule.- Promotion außerhalb der Hochschule.- Doktorandenseminare.- Häufig gestellte Fragen.- Wie schreibe ich meine Dissertation?- Was kommt danach?- Kommentiertes Literaturverzeichnis.- Anhang mit Arbeitsbögen.

Angaben zum Inhalt:
Vorwort.- Warum promovieren?- Wer finanziert und wer betreut mich?- Wie finde ich ein Thema?- Woher kommen die Ideen?- Wie werde ich den Zeitdruck los?- Was tun gegen Forscher-Frust?- Wie verkaufe ich meine Resultate?- Wissenschaftstheorie.- Frauen an der Hochschule.- Doktorandenseminare.- Häufig gestellte Fragen.- Wie schreibe ich meine Dissertation?- Was kommt danach?- Kommentiertes Literaturverzeichnis.- Anhang mit Arbeitsbögen.

Inhalt & Bestellung

Bewerbungstraining für Hochschulabsolventen Diplom - Magister - Bachelor - Master - Staatsexamen - Promotion
von Püttjer, Christian; Schnierda, Uwe;,
Campus, 2010

Campus 3-593-39243-7 ISBN-13:

Inhalt & Bestellung

Das große Hesse/Schrader-Bewerbungshandbuch
von Hesse, Jürgen; Schrader, Hans Ch;,
Eichborn, 2010

Alles, was Sie für ein erfolgreiches Berufsleben wissen müssen.

Inhalt & Bestellung

Zulassungspflicht für Betäubungsgeräte

Was halten Sie von der geforderten Zulassungspflicht für Betäubungsgeräte?

Ich unterstütze die Forderung uneingeschränkt.
Unglaublich, dass solche Geräte bislang nicht zugelassen werden müssen.
Eine Überprüfung von Seiten des Schlachthofs reicht aus.
Das ist nur wieder eine neue Schikane und ein Wettbewerbsnachteil.