27.11.2018: Frischer Wind in Hannover - bpt-Kongress und EuroTier überzeugen


Die Ausstellerstände waren vor allem in den Pausen gut besucht


Auf dem bpt-Kongress in Hannover 2018 wurde ein neuer Besucherrekord aufgestellt


Am Freitagabend konnten auch die Organisatorin Iris Hebling entspannt feiern


Die Band Blechblosn rockte die Tierärztinnen und Tierärzte bis spät in die Nacht


EuroTier und bpt vergaben erstmals gemeinsam den Animal Welfare Award für die aus Tierschutzsicht beste technische Innovation


Prof. Dr. Wolfgang Heuwieser setzte sich für mehr Kälber-Resilienz ein


Ein Highlight des DLG Forum Rind am Donnerstag war das Expertengespräch zur Kälberresilienz mit Prof. Heuwieser, Prof. Boelhauve und Tierarzt Stefan Lüllmann

Während der bpt-Kongress in diesem Jahr beim Jahreskongress in Hannover das Gespräch mit Kollegen sowie den Dialog untereinander in den Mittelpunkt stellte, setzte die EuroTier vor allem auf Digital Animal Farming. So unterschiedlich die Ansätze auch waren, setzten doch beide Veranstaltungen neue Impulse und vergaben erstmals gemeinsam den Animal Welfare Award für die aus Tierschutzsicht beste technische Innovation der EuroTier.
Ausgezeichnet wurden die Firma Schippers und die dsp- Agrosoft GmbH für ihre Systeme zur automatisierten Früherkennung von Erkrankungen des Bewegungsapparates von Milchkühen.

Während die EuroTier 2018 mit 155.000 Besuchern einen ähnlich hohen Zulauf wie in den letzten Jahren melden konnte, erzielte der Bundesverband der praktizierenden Tierärzte (bpt) mit mehr als 2.800 tierärztlichen Teilnehmern und 180 nationalen und internationalen Ausstellerfirmen einen neuen Besucherrekord. „Dieser Kongress war der größte in der 99-jährigen Verbandsgeschichte und damit ein unglaublicher Erfolg“, freut sich bpt-Präsident Dr. Siegfried Moder.

Miteinander ins Gespräch kommen und im Dialog Lösungen entwickeln

Unter dem Motto „Miteinander ins Gespräch kommen und im Dialog Lösungen entwickeln“ standen neben dem klassischen Fortbildungs- und Informationsangebot für Praktiker zahlreiche interaktive Veranstaltungsformate zur Auswahl, u.a. Round Tables, Seminare und Podiumsdiskussionen zu berufspolitischen Themen wie Tierärztemangel, Angestellten- und Notdienstproblematik sowie die Chancen und Risiken von Klinikübernahmen durch Investoren. Aber auch die Alternativen zur betäubungslosen Ferkelkastration wurden rege in Hannover diskutiert.

Rechtsanwalt Dr. Dennis Voigt war Referent im bpt- Seminar zur Datenschutzgrundverordnung (DSGVO), die seit Ende Mai 2018 in Kraft ist. Das Seminar befasste sich schwerpunktmäßig mit der Bedeutung der Verordnung für den Praxisalltag und Dr. Voigt beantwortete die zahlreichen Fragen der Kolleginnen und Kollegen. Das Seminar wurde als Video aufgezeichnet. Die Aufzeichnung steht jetzt im Rahmen der Online-Fortbildung Datenschutz-Grundverordnung - Was Tierarztpraxen beachten müssen (3 ATF-Stunden) noch bis Jahresende bei Myvetlearn.de zu Verfügung.

Das Unternehmen Hardenberg Consulting nutzte das Zusammenkommen von Tierärzten, Meinungsbildnenr und Vertretern der Industrie in Hannover, um in einem Workshop zum Thema Fachkräftemangel in der Tiermedizin - Wiedereinsteigerinnen mobilisieren" zu diskutieren.

Es zeigten sich aber nicht nur die Veranstalter und Teilnehmer zufrieden, sondern auch die Aussteller der Fachmesse freuten sich über reges Treiben und großes Interesse in den Pausen.

Abgerundet wurde das Programm durch den inzwischen fast traditionellen Bayerischen Abend in der Münchenhalle. Hier rockte die Band Blechblosn die Tierärztinnen und Tierärzte bis spät in die Nacht.

Eine Bilderstrecke dazu finden Sie unter VetMagazin.de

Besonders das Rind hatte es den Besuchern der EuroTier angetan

Auf die diesjährige EuroTier zog es 155.000 Besucher, darunter 46.500 aus dem Ausland. Die Zahl der Aussteller lag bei 2.597. Damit hat die EuroTier ihre Bedeutung als die weltweite Leitmesse für Tierhaltung einmal erneut unter Beweis gestellt. Die Besucher kamen aus allen Bereichen der professionellen Tierproduktion, wobei das Rind mit 65 Prozent die meisten Besucher anlockte.

Ein Highlight des DLG Forum Rind am Donnerstag war das Expertengespräch zur Kälberresilienz und ihre praktische Bedeutung für die Tiergesundheit und den Landwirt. Verwirklicht wurde die Expertenrunde, bestehend aus Prof. Dr. Wolfgang Heuwieser (FU Berlin), Prof. Dr. Marc Boelhauve (Soest) und dem Tierarzt Stefan Lüllmann aus Löningen, von der Firma Bayer Animal Health. Denn in Kälbern steckt viel teilweise noch unausgeschöpftes Potenzial. Sie sind die Mastrinder und Milchkühe von morgen. Jedoch betragen die Verluste in Deutschland derzeit 10-15 Prozent. Die Startbedingungen zu verbessern, das bedeutet in die Zukunft zu investieren. Und es gibt eine Vielzahl von Ansatzpunkten, die zu einer besseren Kälbergesundheit beitragen können, wie die Experten sowohl aus theoretischer wie auch praktischer Sicht zu berichten wussten. Hierzu zählen vor allem das Management der trockenstehenden Kühe, die Versorgung der Kälber mit hygienisch einwandfreiem Kolostrum und die Motivation des Betriebspersonals. „Tiergesundheit, Tierschutz, Tierwohl und ökonomischer Erfolg in der Rinderhaltung sind verbraucherschutzrelevant und gehören untrennbar zusammen“, so Dr. Franz Pirro, Leiter Nutztiermarketing. „Das haben die Referenten eindrucksvoll aufgezeigt. Wir gehen davon aus, dass die Informationen dazu beitragen, die Kälbergesundheit und damit auch den wirtschaftlichen Erfolg der Betriebe nachhaltig zu steigern.“

Digital Animal Farming war das Leitthema 2018

Weiterer Publikumsmagnet waren die Angebote rund ums Futter und die Tiergesundheit, aber vor allem auch das Leitthema der EuroTier 2018: „Digital Animal Farming“. Viele digitale Lösungen verbessern das Management, sichern die Gesundheit der Tiere und ermöglichen Transparenz in der gesamten Wertschöpfungskette. Daher gab es zu dem Thema eine Sonderausstellung in eigener Halle, wo Datenmanagement und digitale Herdenüberwachung vorgestellt wurden. Eine der Neuvorstellungen darunter war das innovative Kuhüberwachungssystems von Smartbow. Mit Unterstützung von Tierärzten will Smartbow den Landwirten helfen, die Gesundheit und Produktivität ihrer Herden zu verbessern, indem Gesundheitsprobleme frühzeitig erkannt und die Voraussetzungen für eine individuelle Behandlung und Versorgung geschaffen werden. In das System sind RFID-Tags (über Radiowellen identifizierbare Etiketten) und Datenanalysefunktionen integriert, was die Ausführung von drei verschiedenen Funktionen ermöglicht: Wiederkäu-Überwachung, Brunsterkennung und Kuh-Ortung in Echtzeit bei ausgewachsenen Milchkühen in Stallhaltung. Die Landwirte können dabei die vom System generierten Daten nutzen, um die Fruchtbarkeitsparameter einer jeden Kuh zu optimieren und Tiere mit Gesundheitsproblemen bereits zu einem sehr frühen Zeitpunkt zu erkennen, wodurch sich die Produktivität des Betriebs insgesamt verbessert.

Ebenfalls in den Bereich Digital Animal Farming fällt „MS Korund“ der Firma Schippers und das „CBS-System“ von dsp- Agrosoft. Beide wurden mit dem Animal Welfare Award ausgezeichnet, da beide in besonderem Maße den Anforderungen an einen höheren Tierwohlstandard gerecht werden. „Damit wird in diesem Jahr die untrennbare Verbindung von Tierwohl und Tiergesundheit in Hannover in besonderer Weise gewürdigt“, so Heiko Färber, Geschäftsführer des Bundesverbandes Praktizierender Tierärzte e. V. (bpt), Frankfurt/M.

Links / Literatur

Erstellt von:
Dr. Julia Henning
Vetion - Team
Email
Homepage

zurück

Newsletter

Bleiben Sie auf dem Laufenden mit dem Vetion.de - Newsletter
>>>>

Login eLearning-Kurse

Hier geht es zum Login für alle aktuellen eLearning-Kurse.
>>>>

Veti-Kalender 2018/2019 und TFA-Praxisplaner 2019 jetzt erhältlich

Der Veti-Kalender 2018/2019 sowie der TFA-Praxisplaner 2019 können jetzt über den Vetion.de-Shop bezogen werden. Ebenso unsere warme Buiatrik-Mütze für kalte Wintertage! >>>>

Jobbörse / Kleinanzeigen

Unter Jobbörse/ Kleinanzeigen finden Sie u.a. folgende Anzeige:

TMFA für Kleintierpraxis in Murnau
Datum: 17.12.2018 >>>>

Wir suchen eine tolle TMFA (m/w) zur Verstärkung unseres Kleintier-Teams!
Datum: 17.12.2018 >>>>

Termine

Niedersächsischer Tierärztetag 2019!
vom 24.01.2019 bis 26.01.2019 >>>>

9. Kremesberger Tagung
am 25.01.2019 >>>>

Deutscher Tierärztetag 2018

Was meinen Sie dazu? Aktuell wollen wir Ihre Position zu den Forderungen der Delegierten des Tierärztetages erfahren!

Zur Umfrage >>>>