Nachrichten

18.01.2018: Mecklenburg-Vorpommern will Zahlungen für freiwillige ökologische Leistungen

Mecklenburg-Vorpommern will die bisherigen Direktzahlungen der EU an die Landwirte reformieren und stattdessen an tatsächlich freiwillig erbrachte ökologische Leistungen koppeln. Die Direktzahlungen sollen bis auf eine Grundprämie von 100 Euro je Hektar gekürzt werden. Das Honorar für ökologische Leistungen soll dagegen um 15 bis 30 Prozent gegenüber dem jetzigen Niveau angehoben werden. „Das übergreifende Prinzip unseres Modells lautet: Öffentliches Geld für öffentliche Leistungen“, ... >>>>

18.01.18: Nationale Nutztierstrategie bietet Chancen für Tierschutz >>>>

17.01.18: Tierschutzbund setzt sich für Gründung eines Tierschutzministeriums ein >>>>

Buiatrix

17.01.2018: Was das Jahr bringen wird

Letzte Woche hatte ich den ersten Besuchstermin im neuen Jahr bei Bauer Harms. Wir standen an seinem Hoftor, gute Wünsche für 2018, Gesundheit, Zufriedenheit etc. Was er denn für gute Vorsätze und Wünsche für das neue Jahr habe, wollte ich ... >>>>

Böse Gedanken >>>>

Elefantensommer >>>>

Vorstellungen

Unsere Partner stellen sich vor.

Mehr finden Sie hier >>>>

Fachinformationen - Für Sie gelesen

10.01.2018: Impfen gegen Metritis - eine wirkungsvolle Option oder (noch) Zukunftsmusik?

Akute Metritiden treten vorwiegend in den ersten 10 Tagen nach der Kalbung auf und wirken sich negativ auf die Fruchtbarkeit, das Allgemeinbefinden betroffener Tiere sowie auf die Wirtschaftlichkeit landwirtschaftlicher Betriebe aus. Das Ziel einer in ... >>>>

Einfluss der Abkalbebedingungen auf das Wohlergehen von Kalb und Muttertier >>>>

Einfluss der verfütterten Milch auf die Entwicklung und Gesundheit von Milchkälbern >>>>

Effekte der Lagerung von Kolostrum auf die IgG-Konzentration, Gesundheitsstatus und Wachstumsrate von Kälbern >>>>

Produkt-News

31.01.2018: Halocur® – jetzt auch als Nachfüllflasche >>>>

03.01.2018: BVDZero Webcongress für Tierärzte jetzt als kostenlose Online-Fortbildung >>>>

18.12.2017:

Melkroboter wirtschaftlich nutzen: Was machen Top-Betriebe anders?

>>>>