Nachrichten

17.01.2017: Schmallenbergvirus grassiert wieder in Deutschland und Europa

Im September 2016 sind in Schleswig-Holstein erstmals seit Mitte 2013 wieder Rinder positiv auf das Schmallenberg-Virus (SBV) getestet worden. Dabei handelte es sich sowohl um Fälle eines direkten Virusnachweises als auch um eine steigende Zahl antikörper-positiver Rinder. Das zeigt, dass das Virus, das je nach Infektionszeitpunkt bei den Foeten für schwere Mißbildungen sorgt, bundesweit wieder grassiert. Aber nicht nur in Deutschland ist die Erkrankung in 2016 neu aufgeflammt. Auch die Niederlande, ... >>>>

16.01.17: NRW und Niedersachsen wollen nachhaltige Tierhaltung gemeinsam weiterentwickeln >>>>

13.01.17: Danish Crown übernimmt Rinderschlachtbetrieb in Mecklenburg-Vorpommern >>>>

Buiatrix

15.09.2016: Veganjanein

„Vegetarier – da steckt doch der Arier schon drin“, schimpft Bauer Harms, während ich langsam bis zur Schulter in der Kuh versinke. „Das sind doch Ernährungsfaschisten. Oder noch besser: Veganer. Oder gar Frutarier, nochmal Arier“ Mit ... >>>>

100 Millionen - eine Milchmännchen-Rechnung >>>>

Was die alles können! >>>>

Vorstellungen

Unsere Partner stellen sich vor.

Mehr finden Sie hier >>>>

Fachinformationen - Für Sie gelesen

17.01.2017: BHB-Bestimmung bei der Milchkuh mittels Kapillarblut vom Ohr

Bei Milchrindern ist Ketose in ihrer subklinischen und klinischen Erscheinung eine weitverbreitete metabolische Krankheit. Um einen negativen Einfluss auf Fruchtbarkeits- und Milchleistung sowie auf die Tiergesundheit zu verhindern, ist eine frühzeitige ... >>>>

Trockenstellen mit dem Prolaktin-Hemmer Cabergolin >>>>

Auswirkungen von oraler Kalzium Supplementierung auf Milchleistung und Fruchtbarkeit von Holstein-Kühen >>>>

Pasteurisieren von Kolostrum und Milch verbessert den Gesundheitsstatus und senkt die Mortalität von Kälbern >>>>

Produkt-News

09.01.2017: GYNbag und GYNpipe als schnelle Hilfe bei Prolaps uteri >>>>

06.01.2017: IDT Biologika erwirbt Ridgeway Biologicals Ltd >>>>

04.01.2017: Zulassungserweiterung für Draxxin®: Jetzt auch zur Behandlung der Moderhinke beim Schaf >>>>