Nachrichten: EsRAM-Ergebnisse zur Antibiotika-Minimierung bei Geflügel vorgestellt

25.06.2019

Der EsRAM-Forschungsverbund hat sich auf seinem Abschluss-Symposium in Berlin mit der Frage beschäftigt, wie das Auftreten antibiotikaresistenter Erreger in der gesamten Erzeugungskette von Hähnchenfleisch bestmöglich reduziert werden kann. Es wurden innovative und praxisorientierte Ergebnisse und Ideen sowie Handlungsoptionen vorgestellt und diskutiert. In sieben Arbeitspaketen hat EsRAM zuvor jedes Glied der Erzeugungskette von Hähnchenfleisch auf das Vorkommen und die Übertragung antibiotikaresistenter Keime wie MRSA und ESBL-bildender E. coli und ihre Reduktion untersucht. Eine besonders vielversprechende Erkenntnis waren die sogenannten „Competitive Exclusion“-Kulturen (CE) an Küken zur Prophylaxe, da durch dieses Verfahren die Besiedlung des Darms mit antibiotikaresistenten Keimen entscheidend vermindert werden konnte. Die Abwehrkräfte im Darm konnten dadurch signifikant verbessert werden. Allerdings lässt die Rechtsgrundlage in Deutschland den Einsatz von CE-Kulturen aktuell nicht zu. „Wir brauchen dringend eine gesellschaftlich-politische Diskussion über effektive und zielführende Verfahren, die in Deutschland noch nicht zugelassen sind“, forderten sowohl ZDG-Präsident Ripke als auch EsRAM-Leiter Prof. Rösler von der Freien Universität Berlin. Des weiteren wurde festgestellt, dass Faktoren wie Besatzdichte oder Rasse und Mastdauer für die Kolonisierung der Hähnchen mit MRSA und ESBL-bildenden E. coli nur eine untergeordnete Rolle spielen. Weitere EsRAM-Teilprojekte befassten sich unter anderem mit der Brutei-Desinfektion, dem Einsatz von Probiotika sowie weiteren Maßnahmen auf Ebene von Mast, Schlachtung und Verarbeitung. EsRAM steht für Entwicklung stufenübergreifender Reduktionsmaßnahmen für antibiotikaresistente Erreger beim Mastgeflügel und wird durch rund 2,5 Millionen Euro vom Bundeslandwirtschaftsministerium (BMEL) gefördert. Die wissenschaftliche Leitung des Projekts liegt bei Prof. Dr. Uwe Rösler vom Institut für Tier- und Umwelthygiene der Freien Universität Berlin. Wichtigster Wirtschaftspartner ist der Zentralverband der Deutschen Geflügelwirtschaft e.V. (ZDG).
ZDG
FLI aktualisiert Infos zu Schmallenberg 21.08.2019
Bayer Animal Health geht für 7,6 Mrd. US-Dollar an Elanco 20.08.2019
Keine Verbesserungen beim Umweltschutz durch GAP 2020 zu erwarten 20.08.2019
NRW will Nutztierhaltung nachhaltig verbessern 20.08.2019
BVL warnt vor gefälschten Tierarzneimitteln 19.08.2019
DAFA: Verlagerung der Tierhaltung ins Ausland verhindern 19.08.2019
Mehr Kuhgesundheit durch trockene Einstreu 19.08.2019
Blitzumfrage zur Fleischsteuer-Debatte 16.08.2019
Künftig zwei Ohrmarken für Schafe und Ziegen in der Schweiz 16.08.2019
Bundesnaturschutzgesetz soll auch Nutztiere schützen 16.08.2019
Zahl der Schweine in Russland weiter gestiegen 16.08.2019
Interesse an Tiermedizin-Studienplätzen leicht gesunken 14.08.2019
Jedes Rind hat Anrecht auf einen Liegeplatz 14.08.2019
Möglichkeiten der Schmerzausschaltung bei der Ferkelkastration im Vergleich 13.08.2019
Vier Pfoten unterstützt Fleischsteuer 09.08.2019
Bauernverband gegen erhöhten Mehrwertsteuersatz auf Fleisch 07.08.2019
Trockenheit bereitet Thüringens Schäfern Probleme bei der Futterversorgung 05.08.2019
Rindfleischimport: VIER PFOTEN kritisiert Handelsabkommen mit den USA 05.08.2019
Europäisches Meldesystem soll Tierschutz bei Tiertransporten verbessern 02.08.2019
Groß-Razzia in Kempten wegen Verdachts der Tierquälerei - auch gegen Tierärzte wird ermittelt 01.08.2019
Hämorrhagische Septikämie der Rinder in Baden-Württemberg 30.07.2019
Baden-Württemberg untersagt Tiertransporte bei mehr als 30 Grad 25.07.2019
Hitzewelle: Irland setzt Tiertransporte aus 23.07.2019
Bei Jagdreisen ins Ausland Regeln zur ASP-Prophylaxe beachten 23.07.2019
Neuseeland will Treibhausgase für Nutztierhalter bepreisen 23.07.2019
Campylobacteriose und Salmonellose bleiben bedeutendste Zoonosen in der Schweiz 22.07.2019
Tuberkulose-Test kann zwischen geimpften und infizierten Kühen unterscheiden 19.07.2019
Hohes wissenschaftliches Niveau beim ersten Symposium des European College of Animal Reproduction in Wien 18.07.2019
Hessen will Ausstieg aus der Anbindehaltung und kündigt Unterstützung für die Landwirte an 17.07.2019
Atypischer BSE-Fall in Spanien 17.07.2019
Neue Förderrichtlinie unterstützt Wanderschäfer beim Wolfsschutz 16.07.2019
Oman setzt auf Massentierhaltung von Milchkühen 16.07.2019
Klöckner gegen Tiertransporte bei hohen Temperaturen 15.07.2019
Zwölf Studenten der Veterinärmedizin erhalten BVDzero-Stipendienprogramm 15.07.2019
Schafherden in Schleswig-Holstein sollen schnell vor Wolfsangriffen geschützt werden. 12.07.2019
Chemikalien an Insekten statt an Wirbeltieren testen 11.07.2019
ASP-Bekämpfung in Belgien kommt voran 11.07.2019
Milchpreis zeigt sich stabil 11.07.2019
1. Arbeitstreffen des Kompetenznetzwerks für Nutztierhaltung 10.07.2019
Soja- und Maisbauern in Brasilien erhalten zinsarme Kredite für nachhaltigen Anbau 09.07.2019
Keine weiteren BHV1-Fälle in Schleswig-Holstein 08.07.2019
Informationsveranstaltung zum Thema Kupierverzicht bei Schweinen in Hessen 05.07.2019
Afrikanische Schweinepest bei Hausschweinen in Bulgarien 05.07.2019
Arbeitsgruppe One Health - One Hygiene kämpft gegen Antibiotikaresistenzen und ihre Folgen 04.07.2019
Atypische Scrapie in Rheinland-Pfalz 03.07.2019
Abgegebene Antibiotikamenge für Tiere auch in der Schweiz weiter rückläufig 03.07.2019
Rheinland-Pfalz zahlt ab Herbst Zuschuss zur Impfung gegen Blauzungenkrankheit 02.07.2019
Produktionskrankheiten bei landwirtschaftlichen Nutztieren waren Thema in Bern 02.07.2019
Internationaler Tag gegen Tiertransporte 01.07.2019
Bundesrat gewährt finanzielle Unterstützung für Ziegen- und Schafhalter 01.07.2019