Nachrichten: Umweltminister Backhaus wirbt für eine nachhaltige Koexistenz von Mensch und Wolf

15.04.2019

In der Bundesratssitzung der vergangenen Woche hat Dr. Till Backhaus, Umweltminister von Mecklenburg-Vorpommern, für eine nachhaltige Koexistenz von Mensch und Wolf geworben und sich eindringlich für die Gesetzesinitiative zur Änderung des Bundesnaturschutzgesetzes ausgesprochen. In diesem Gesetz ist festgelegt worden, dass die zuständigen Behörden für Naturschutz und Landschaftspflege zur Abwendung erheblicher landwirtschaftlicher Schäden auch im Falle streng geschützter Arten wie dem Wolf Ausnahmen vom Tötungsverbot zulassen können. „Mein Vorstoß bedeutet, den Begriff „erheblicher Schaden“ durch den Begriff „ernster Schaden“ zu ersetzen. Es soll damit insbesondere klargestellt werden, dass eine Existenzgefährdung des betroffenen Betriebes oder der jeweiligen Person nicht Voraussetzung einer Entnahme eines Wolfes aus der Population ist“, erläuterte der Minister. In Regionen, in denen der Wolf seine natürliche Scheu vor dem Menschen verloren hat, soll eine Entnahme vereinfacht werden. Zudem möchte Backhaus bei den Weidetierhaltern mehr Akzeptanz für den Wolf erzeugen und hat für einen Entschließungsantrag geworben, der den Nutztierhaltern in Wolfsmanagement-Gebieten zusätzliche Fördersummen in Aussicht stellt, um die außerordentlichen Belastungen der Weidetierhaltung durch die Ausbreitung des Wolfes spürbar zu minimieren, so der Umweltminister.
Regierung Mecklenburg-Vorpommern
In Sibirien ensteht neue Milchviehanlage für 6.000 Kühe 17.06.2019
Blut von Wiederkäuern tötet Borreliose-Erreger ab 17.06.2019
Bündnis aus elf Organisationen fordert bundesweit einheitliche Herdenschutzmaßnahmen 14.06.2019
Studie zur veterinärmedizinischen Versorgungsdichte in Österreich erschienen 14.06.2019
Hessen investiert in den Herdenschutz vor Wölfen 13.06.2019
Neue Impfleitlinien für Landwirte veröffentlicht 12.06.2019
Bundesrat fordert verbesserte Bedingungen für Langzeittransporte von Tieren 11.06.2019
Niederländische Schweinehalter wollen wieder Speisereste an Schweine verfüttern 11.06.2019
Die Zukunft der tierärztlichen Versorgung in Österreich auf dem Prüfstand 07.06.2019
Staatliches Tierwohllabel weiter ohne klar verlässliche Zieldefinition und konkrete Aussagen 07.06.2019
Antibiotikaresistenzen im Fokus des Wissenschaftsmagazins des BfR 06.06.2019
Oberverwaltungsgericht genehmigt Transport trächtiger Kühe im Hochsommer in den Iran 06.06.2019
BfT sieht viele Missverständnisse beim Thema Tiergesundheit 06.06.2019
Ernährungsausschuss des Bundestages stimmt für Abschaffung des Tierarztvorbehaltes bei Isofluran-Narkose 06.06.2019
Deutlicher Anstieg der Hantavirus-Infektionen 05.06.2019
BSE-Fall in Brasilien 03.06.2019
Bayerische Tierärzte weiter gegen Langstreckentransporte von Nutztieren 31.05.2019
Weltweite Initiative zur Bekämpfung der Afrikanischen Schweinepest 29.05.2019
Neue Schweineställe für mehr Tierwohl durch Virtuellen Stall der Zukunft 28.05.2019
Deutschland erzielt Abkommen mit Spanien zum Kälberhandel aus Restriktionsgebieten 28.05.2019
Besorgniserregend hohe Antibiotika-Werte in Flüssen 28.05.2019
TV-Empfehlung: Report Mainz am Dienstag, den 28. Mai um 21.45 Uhr 27.05.2019
Backhaus kündigt neue Biber-Verordnung an 27.05.2019
Kälberhandel soll trotz Blauzungenkrankheit erleichtert werden 24.05.2019
Projekt Nationales Tierwohl-Monitoring gestartet 24.05.2019
Änderung des Bundesnaturschutzgesetzes bringt mehr Rechtssicherheit beim Umgang mit dem Wolf 23.05.2019
Trotz gestiegener Milchpreise müssen immer mehr Betriebe aufgeben 23.05.2019
Auffällig hohe Suizidrate unter europäischen Landwirten 21.05.2019
Bund plant bessere Entschädigung für Hobbyschäfer nach Wolfsrissen 21.05.2019
Ceva übernimmt Tiergesundheitssparte der IDT 20.05.2019
Bundesratsinitiative zu Tiertransporten in Drittländer gestartet 17.05.2019
Bayern stellt kurzfristig große Mengen an Impfstoff gegen Blauzungenkrankheit bereit 17.05.2019
Nicht verpassen: die Bayerischen Tierärztetage in Nürnberg 16.05.2019
Tierschutzvolksbegehren in Österreich kann bereits mehr als 10.000 Unterschriften aufweisen 16.05.2019
BTK-Präsident äußert Empörung über Entwurf der Ferkelbetäubungssachkundeverordnung 16.05.2019
Europäische Bürgerinitiative zur Rettung der Bienen wird registriert 16.05.2019
Neuer Beratungsdienst soll in Brandenburg für mehr Tierwohl und Tiergesundheit sorgen 14.05.2019
Erste Ergebnisse des ASP-Früherkennungsprogramms der Schweiz 14.05.2019
ASP erstmals in Hongkong aufgetreten 14.05.2019
Umweltministerkonferenz: Ländervertreter sind sich in vielen Punkten einig 13.05.2019
Weiterhin Uneinigkeit beim Umgang mit dem Wolf 13.05.2019
Milchviehhalter wehren sich gegen Qualzuchtvorwürfe 13.05.2019
Tierärzte stellen Forderungen an das neue EU-Parlament 10.05.2019
Transportregeln wegen Blauzungenkrankheit werden verschärft 09.05.2019
Hitzestress beeinflusst direkt das Immunsystem von Milchkühen und verringert die Darmbarriere 08.05.2019
Hessen und Rheinland-Pfalz fordern mehr Tierwohl bei Transporten in Drittländer 08.05.2019
Rheinland-Pfalz schreibt Tierschutzpreis 2019 aus 07.05.2019
Deutlicher Anstieg der Fleisch- und Lebendtierexporte in Drittländer erwartet 06.05.2019
BHV 1 in weiterem Betrieb in Schleswig-Holstein nachgewiesen 06.05.2019
FLI aktualisiert ASP-Risikobewertung 06.05.2019