Nachrichten: Antibiotikaeinsatz in der Schweiz seit 2008 fast halbiert

14.11.2017

Der Antbiotikaeinsatz in der Landwirtschaft hat sich seit 2008 fast halbiert, wie der Schweizer Bauernverband (SBV) und die Gesellschaft Schweizer Tierärztinnen und Tierärzte (GST) in einer gemeinsamen Pressemitteilung berichten. Die Verbände weisen anlässlich der World Antibiotics Awareness Week (WAAW) darauf hin, dass diese Halbierung in den letzten zehn Jahren u.a. dank Förderung der Gesundheit, Optimierung der Haltung, alternativer Behandlungsmethoden, einer höheren Sensibilität gegenüber dem Thema und neuen Projekten gelungen ist. Da die Resistenzproblematik nicht gelöst ist, versprechen die beiden Verbände, dieses Thema weiter mit Priorität zu behandeln. Allerdings fordern sie auch, dass die Humanmedizin mitziehen muss. Denn die Landwirtschaft kann nicht die Probleme lösen, die in Arztpraxen und Krankenhäusern im Bereich der Humanmedizin verursacht werden. Hier seien die Humanmediziner selbst in der Verantwortung, diese zu lösen. In der Schweiz wurde in der Landwirtschaft bereits 1999 mit ersten Schritten zur Reduzierung des Antibiotikaeinsatzes begonnen. Diese Maßnahme war das Verbot der Verfütterung von Antibiotika als Leistungsförderer. Weitere Maßnahmen haben dann von 2008 bis 2016 zu einem Rückgang der eingesetzten Antibiotikamenge um 45 Prozent geführt. Alleine von 2015 zu 2016 betrug der Rückgang neun Prozent. Im Jahr 2016 traten dann weitere Regelungen in Kraft. Seitdem dürfen sogenannte kritische Antibiotika nicht mehr auf Vorrat an Landwirte abgegeben werden. Demzufolge ist der Einsatz solcher Wirkstoffe auch um ein Viertel gesunken. Allerdings ist man sich in den Verbänden auch bewusst, dass eine alleinige Reduktion der eingesetzten Antibiotikamenge das Problem der Resistenzen nicht lösen wird. Ein wichtiger Maßnahmenschwerpunkt ist hingegen die Krankeitsprophylaxe. Hierzu haben die Schweizer Schweinehalter z.B. im Jahr 2016 die "Plus- Gesundheitsprogramme" gestartet. Durch die Dokumentation mit elektronischen Behandlungsjournalen werden Vergleiche mit anderen Betrieben ermöglicht.
SBV
Neue QS-Leitfäden ab 2018 15.11.2017
Biolandbau kann wichtigen Beitrag zu Welternährung leisten 15.11.2017
Experten fordern von Politik Maßnahmen im Kampf gegen multiresistente Erreger 15.11.2017
BHV1 in Niedersachsen 14.11.2017
Großbritannien führt Videoüberwachung in englischen Schlachthöfen ein 14.11.2017
Antibiotikaeinsatz in der Schweiz seit 2008 fast halbiert 14.11.2017
Mehr Sensibilität für die Honigbiene notwendig 13.11.2017
World Antibiotic Awareness Week beginnt nächste Woche 10.11.2017
Schweizer Tierärzte befürworten Antibiotikadatenbank für Veterinär- und Humanmedizin 09.11.2017
WHO gibt neue Antibiotikaempfehlungen heraus 08.11.2017
Tierschutzorganisationen legen Prioritätenliste für mehr Tierschutz in Milchviehhaltung 08.11.2017
Virus der Blauzungenkrankheit vom Serotyp 4 auf französischem Festland 08.11.2017
Bedeutung der Darmflora im Pansen wird untersucht 07.11.2017
Neue Fälle von ASP in der Ukraine und Moldavien 06.11.2017
Erster Wolfsabschuss aus wirtschaftlichen Gründen durch Umweltorganisation gestoppt 06.11.2017
Mecklenburg-Vorpommern stellt Präventivmaßnahmen gegen die Afrikanische Schweinepest vor 03.11.2017
Schleswig-Holstein will Tierseuchenbekämpfung stärken 03.11.2017
Blauzungenkrankheit in Frankreich weiter ein großes Problem 03.11.2017
Wolf bei Jagd in Brandenburg erschossen 03.11.2017
Sachsen genehmigt Abschuss eines Wolfs 01.11.2017
Impfung gegen Blauzungenkrankheit bleibt aktuell 30.10.2017
Niedersachsen führt Routineuntersuchung auf Paratuberkulose bei Milchkühen ein 30.10.2017
Tierschützer sprechen sich erneut gegen die Lokalanästhesie als Alternative zur betäubungslosen Kastration aus 25.10.2017
Tierschutzpreis Baden-Württemberg an fünf Institutionen verliehen 25.10.2017
WHO-Studie nimmt Fleischproduktion in Schutz 25.10.2017
Steckbriefe zur Nutztierhaltung in Deutschland veröffentlicht 24.10.2017
Mechanismus des Überlistens der Immunabwehr von Mykoplasmen aufgedeckt 23.10.2017
Milch - gesund oder ungesund? 23.10.2017
Strategie zur Ausmerzung von zoonotischer und boviner Tuberkulose 16.10.2017
Verbraucher sind skeptisch bei Behandlungen von Nutztieren 13.10.2017
Weiterer Diplomate an der Vetmeduni Wien 12.10.2017
Anträge zur Förderung gefährdeter Nutztierrassen bis Mitte November stellen 12.10.2017
Ökolandbau in Niedersachsen wieder auf Wachstumskurs 11.10.2017
Milchpreise legten im August in der EU noch einmal zu 11.10.2017
Gemeinsame Empfehlungen von FLI und Jägerschaft zum Umgang mit der ASP 11.10.2017
Landwirt muss Geldstrafe wegen Beleidigung eines Veterinärs zahlen 10.10.2017
Erneut Viehdiebstahl in Brandenburg 09.10.2017
Blauzungenkrankheit in Frankreich wieder auf dem Vormarsch 09.10.2017
Weitere Schafsrisse in Mecklenburg-Vorpommern 06.10.2017
Kennzahlen zur Therapiehäufigkeit bei Masttieren für das 1. Halbjahr 2017 veröffentlicht 04.10.2017
Gebühren für Lebensmittelkontrollen rechtmäßig 04.10.2017
BfR-Verbrauchermonitor: Salmonellen bekannter als Campylobacter 04.10.2017
Serie zur World Antibiotic Awareness Week auf VetMAB.de 02.10.2017
MyKuhTube.de - Milcherzeuger berichten aus ihrem Arbeitsalltag 02.10.2017
Datenverbund Herdenmanagement für Nutztiere in der Schweiz gestartet 02.10.2017
Mecklenburg-Vorpommern für bundesweit einheitliches Vorgehen bei Problemwölfen 29.09.2017
Niedersachsen fordert Abkehr der Landwirtschaftsförderung nach Fläche 28.09.2017
Antibiotikaverkäufe in der Schweiz weiter rückläufig 28.09.2017
FAO rät zu verstärkter Impfung gegen Lumpy Skin Disease 26.09.2017
Dänische Forscher entdecken neue Erkrankung beim Rind 26.09.2017