News

08.10.2019: Schweinebestand in China wegen ASP bereits halbiert

In China hat sich der Schweinebestand aufgrund des Ausbruchs der Afrikanischen Schweinepest (ASP) inzwischen halbiert. Es wird mit einem weiteren Rückgang gerechnet. Damit wird Schweinefleisch in China wieder zur Mangel- bzw. Luxusware, denn das immer kleiner werdende Angebot lässt die Preise in die Höhe schießen. Ende August 2019 lagen die Preise in China für Schweinefleisch durchschnittlich
bei 35,12 Yuan pro Kilogramm. Das entspricht umgerechnet etwa 4,55 Euro/kg und einem Preisanstieg von 57 Prozent binnen eines Jahres. Dies gilt auch für andere asiatische Länder, die ebenfalls von der hoch ansteckenden Tierseuche betroffen sind, ebenso wie mehrere Länder in Ost- und Zentral-Europa. Aktuell grassiert die ASP in mehr als 50 Ländern weltweit.

Hinweis

Hier werden immer die 30 aktuellsten Nachrichten angezeigt. Ältere Nachrichten und eine komfortable Suchfunktion finden Sie in unserem Newsarchiv.

Online-Fortbildungen

Welche Arten der Online-Fortbildungen nutzen Sie? Wann machen Sie dies bevorzugt und welche Endgeräte nutzen Sie dafür?

Webinare
eLearning-Kurse
Animierte Präsentationen
Satelliten-Symposien
Unter der Woche tagsüber
Unter der Woche abends
Samstags
Sonntags
Feiertags
Standrechner/Laptop
Tablet
Smartphone