News

23.07.2019: Hitzewelle: Irland setzt Tiertransporte aus

Eine neue Hitzewelle überrollt Europa. Das irische Landwirtschaftsministerium hat daher beschlossen, die Ausfuhr von lebenden Tieren vorübergehend zu verbieten, berichtet Schweizerbauer. Bereits am vergangenen Samstag ist das Verbot in Kraft getreten, wie das Nachrichtenportal AgriLand mitgeteilt hat. „In Anbetracht der Prognosen für eine weitere starke Hitzewelle ist der Straßentransport von lebenden
Wiederkäuern nach und durch Kontinentaleuropa ab dem 20. Juli 2019 bis auf Weiteres verboten“, lautete die Mitteilung des Ministeriums. Bereits im Juni waren Tiertransporte wegen der heißen Temperaturen verboten worden. Grundsätzlich hat die irische Regierung den Transport von lebenden Tieren auf der Straße nach Nordafrika, Griechenland, in die Türkei, nach Bulgarien und nach Kroatien im Juli und August untersagt.

Hinweis

Hier werden immer die 30 aktuellsten Nachrichten angezeigt. Ältere Nachrichten und eine komfortable Suchfunktion finden Sie in unserem Newsarchiv.

Zulassungspflicht für Betäubungsgeräte

Was halten Sie von der geforderten Zulassungspflicht für Betäubungsgeräte?

Ich unterstütze die Forderung uneingeschränkt.
Unglaublich, dass solche Geräte bislang nicht zugelassen werden müssen.
Eine Überprüfung von Seiten des Schlachthofs reicht aus.
Das ist nur wieder eine neue Schikane und ein Wettbewerbsnachteil.