News

18.07.2019: Spanisches Verfassungsgericht kippt Stierkampfverbot auf Mallorca

Erstmals seit Mitte 2017 werden im August diesen Jahres auf Mallorca wieder Stierkämpfe ausgetragen, wie spiegel.de berichtet. Nachdem die konservative Regierungspartei unter dem ehemaligen Ministerpräsidenten Mariano Rajoy sowie die Stiftung Fundación Toro de Lidia (Stiftung Kampfstier) gegen das vor zwei Jahren in Kraft getretene Verbot auf der Balearen-Insel geklagt hatten, haben die
Verfassungsrichter dieses als verfassungswidrig gewertet. In der Urteilsbegründung hieß es, dass nur der Staat darüber entscheiden könne, da der Stierkampf 2013 zum nationalen Kulturgut erklärt worden sei. Bereits vor drei Jahren hatte das Verfassungsgericht erklärt, dass die spanischen Regionen die sogenannten Corridas nicht völlig verbieten dürfen.

Hinweis

Hier werden immer die 30 aktuellsten Nachrichten angezeigt. Ältere Nachrichten und eine komfortable Suchfunktion finden Sie in unserem Newsarchiv.

Zulassungspflicht für Betäubungsgeräte

Was halten Sie von der geforderten Zulassungspflicht für Betäubungsgeräte?

Ich unterstütze die Forderung uneingeschränkt.
Unglaublich, dass solche Geräte bislang nicht zugelassen werden müssen.
Eine Überprüfung von Seiten des Schlachthofs reicht aus.
Das ist nur wieder eine neue Schikane und ein Wettbewerbsnachteil.