News


Oberverwaltungsgericht genehmigt Transport trächtiger Kühe im Hochsommer in den Iran

06.06.2019
Nachdem sich Amtsveterinäre der Kreisverwaltung Ahrweiler geweigert hatten, ein Vorlaufattest für den Transport von trächtigen Rindern einer Rinderzuchtgenossenschaft in den mehr als 6000 Kilometer entfernten Iran auszustellen, hat jetzt das Oberverwaltungsgericht Rheinland-Pfalz (OVG) im Eilverfahren wider aller Vernunft entschieden, dass die Kreisveterinäre das Attest ausstellen müssen. „Die Entscheidung des Oberverwaltungsgerichtes ist aus unserer Sicht nicht nachvollziehbar“, so Landrat Dr. Jürgen Pföhler. „Zwar haben wir jetzt Rechtssicherheit, doch es steht zu befürchten, dass die Tiere auf dem Transport und im Zielland erhebliche Qualen erleiden werden“. Aus Sicht der Richter seien jedoch tierschutzrechtliche Bedenken bei Vorlaufattesten nicht zu berücksichtigen, sondern ausschlagggebend sind allein tierseuchenrechtliche Anforderungen, so die Erklärung des OVG.
Kreisverwaltung Ahrweiler
Vetion Fokusthema: Tierschutz geht uns alle an
Tuberkulose-Test kann zwischen geimpften und infizierten Kühen unterscheiden 19.07.2019
Nicht zugelassenes Biozid in Geflügeleinstreu 19.07.2019
Geflügelwirtschaft erarbeitet Antibiotika-Reduktionsziele 19.07.2019
Klöckner sieht Handlungsbedarf bei Einsatz von Reserveantibiotika in der Geflügelmast 18.07.2019
Hohes wissenschaftliches Niveau beim ersten Symposium des European College of Animal Reproduction in Wien 18.07.2019
Untersuchungen zur Entwicklung des Gewichts von Katzen 18.07.2019
Zeckenschutz-Kampagne unterstützt TierärztInnen bei Aufklärung der Tierhalter 18.07.2019
Spanisches Verfassungsgericht kippt Stierkampfverbot auf Mallorca 18.07.2019
Hessen will Ausstieg aus der Anbindehaltung und kündigt Unterstützung für die Landwirte an 17.07.2019
Landwirte investieren in Umwelt, Klima und Tierwohl 17.07.2019
Atypischer BSE-Fall in Spanien 17.07.2019
RHDV-2 erstmals auf Jersey 17.07.2019
Neue Förderrichtlinie unterstützt Wanderschäfer beim Wolfsschutz 16.07.2019
Preis-Leistungsverhältnis von Hundehaftpflichtversicherungen ungenügend 16.07.2019
Richter reduziert Schadensersatzzahlung von Bayer wegen Glyphosat deutlich 16.07.2019
Oman setzt auf Massentierhaltung von Milchkühen 16.07.2019
Klöckner gegen Tiertransporte bei hohen Temperaturen 15.07.2019
Zwölf Studenten der Veterinärmedizin erhalten BVDzero-Stipendienprogramm 15.07.2019
Vetmeduni Wien erreicht beim Global Ranking of Academic Subjects den 5. Platz 15.07.2019
Haptische Weste für Hunde ermöglicht Kommandos per Vibration 12.07.2019
Forscher untersuchen Giftpflanzen auf Wiesen und Weiden 12.07.2019
Schafherden in Schleswig-Holstein sollen schnell vor Wolfsangriffen geschützt werden. 12.07.2019
Chemikalien an Insekten statt an Wirbeltieren testen 11.07.2019
Jetzt unbedingt an den Flohschutz bei Hund und Katze denken 11.07.2019
ASP-Bekämpfung in Belgien kommt voran 11.07.2019
Milchpreis zeigt sich stabil 11.07.2019
1. Arbeitstreffen des Kompetenznetzwerks für Nutztierhaltung 10.07.2019
Neue Antibiotikaklasse ohne Resistenzbildung 10.07.2019
2018 weniger Versuchstiere in der Schweiz eingesetzt 10.07.2019
Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner im FLI 10.07.2019

Hinweis

Hier werden immer die 30 aktuellsten Nachrichten angezeigt.
Ältere Nachrichten und eine komfortable Suchfunktion finden
Sie in unserem News-Archiv.
zurück

Vetion.de - Newsletter

Bleiben Sie auf dem Laufenden mit dem Vetion.de - Newsletter
>>>>

Login eLearning-Kurse

Hier geht es zum Login für alle aktuellen eLearning-Kurse.
>>>>

Veti-Kalender 2019/2020 bald erhältlich

Der Veti-Kalender ist der Taschenkalender für Studierende und junge TierärztInnen. Er ist ab Mitte August im Vetion.de-Shop zum Preis von EUR 8,99 zzgl. Versandkosten erhältlich. >>>>

Jobbörse / Kleinanzeigen

Unter Jobbörse/ Kleinanzeigen finden Sie u.a. folgende Anzeige:

Nutz-und Kleintierassistent/in
Datum: 20.07.2019 >>>>

Gemischtpraxis im Rhein /Sieg - Kreis
Datum: 20.07.2019 >>>>

Termine

Geriatrie
am 21.08.2019 >>>

Webinar: Korrekte Lagerung von Kleintieren beim Röntgen unter Berücksichtigung des Strahlenschutzes Teil 1
am 29.08.2019 >>>

Blauzungenkrankheit

Aktuell wollen wir von Ihnen erfahren, wie Sie zur Einführung einer erneuten Impfpflicht gegen die Blauzungenkrankheit stehen.

Zur Umfrage >>>>