News

20.05.2019: Ceva übernimmt Tiergesundheitssparte der IDT

In der Tiergesundheitsindustrie kommt es zu einer weiteren Übernahme. Ceva übernimmt das Tiergesundheitsgeschäft der IDT Biologika, wie die beiden Unternehmen mitteilten. Die Unternehmen rechnen nach Abschluss der Transaktion zum 1. Juli. Voraussetzung dafür ist, dass das Bundeskartellamt zustimmt. Die Unternehmen sehen starke Synergien im Bereich Schweine- und Geflügelimpfstoffe. Durch die Übernahme durch Ceva wird eine rasche Ausweitung des Vertriebs der IDT-Produkte in neue Märkte ermöglicht. Das französische Unternehmen will auch die Forschungsstandorte der IDT in Deutschland stärken und plant größere Investitionen in ein neues Globales Innovationszentrum für Schweineimpfstoffe in Dessau und auf der Insel Riems. Dieses Zentrum soll die biologischen Forschungs- und Entwicklungsfähigkeiten von Ceva stärken, indem es zwei hochqualifizierte F&E-Teams und deren innovative Produkt-Pipelines mit hohem Wachstumspotenzial zusammenbringt. Carsten Klocke, CEO der Klocke Holding, kommentiert: „Wir kennen Ceva seit vielen Jahren und haben das Unternehmen ganz bewusst als idealen Partner ausgewählt, der aufgrund seiner internationalen Präsenz weiteres Wachstum der IDT-Produkte und der Innovationspipeline in der Tiergesundheit sicherstellt. Unsere Kolleginnen und Kollegen in Forschung und Entwicklung und im Vertrieb
werden ein wichtiger Teil des weltweit sechstgrößten und mit am schnellsten wachsenden Veterinärkonzerns. Die IDT konzentriert sich künftig auf das rasant wachsende Geschäft für Auftragsfertigung und Entwicklung in der Humanmedizin, das heute bereits über zwei Drittel des Umsatzes beisteuert. Wir werden daneben mindestens fünf Jahre lang das an Ceva verkaufte Tiergesundheitsportfolio am Standort Dessau herstellen. Die Transaktion und die daraus hervorgehende klare Ausrichtung ermöglichen es der IDT, künftig noch schneller zu wachsen und gleichzeitig gemeinsam mit Ceva die „One Health Initiative“ zu unterstützen – IDT in der Humanmedizin und unser Partner Ceva in der Tiermedizin.“ Dr. Marc Prikazsky, Ceva Chairman & CEO, sagt: „Gleich zu Beginn der Gespräche wurde deutlich, dass wir durch die jeweils lange Historie in der Impfstoffproduktion und die private, familiengeführte Struktur der Unternehmen viele gemeinsame Werte teilen. Die Zusammenführung beider Teams wird unsere biologische Forschung und Entwicklung deutlich stärker machen. Dies ist besonders wichtig, weil Impfstoffe signifikant zur Reduktion des Antibiotika-Bedarfs beitragen – einem Thema von zentraler Bedeutung für die zukünftige Gesundheit von Mensch und Tier.“

Hinweis

Hier werden immer die 30 aktuellsten Nachrichten angezeigt. Ältere Nachrichten und eine komfortable Suchfunktion finden Sie in unserem Newsarchiv.

Mehrwertsteuer für Fleisch

Wie stehen Sie zu der Idee, die Mehrwertsteuer für Fleisch auf 19% zu erhöhen?

Ich bin dafür! Es ist nicht einzusehen, warum für Fleisch 7% und für Apfelsaft 19% gezahlt werden muss.
Ich unterstütze das Vorhaben und bin zusätzlich für weitere zielgerichtete Preiserhöhungen!
Ich bin zwar für eine Preiserhöhung bei Fleisch, halte die Mehrwertsteuer aber für ungeeignet.
Ich lehne eine Erhöhung des Fleischpreises grundsätzlich ab. Der Preis ist ausreichend.