News


Tiertransporte in Drittländer: Klöckner fordert einheitliche Lösung der Länder

14.03.2019
Die nicht einheitliche Praxis bei Tiertransporten in Drittländer wird Bundeslandwirtschaftsministerin Dr. Julia Klöckner auf der Agrarministerkonferenz im April zum Thema machen. Nachdem Bayern, Schleswig-Holstein und Hessen einen vorläufigen Exportstopp verhängt haben, möchte die Ministerin eine bundesweit einheitliche Lösung herbeirufen. „Ich bin auch der Meinung, Schlachttiere nicht außerhalb Europas zu transportieren, das ist nicht notwendig“, so die Ministerin, sieht jedoch einen Unterschied zwischen dem Export von Schlachttieren und Zuchttieren. Hingegen bekräftigt der Tierschutzbund seine Forderung, den Zuchttiertransport durch den Export genetischen Materials zu ersetzen. „Es ist dringend notwendig, dass die Abfertigungspraxis so schnell wie möglich bundesweit einheitlich erfolgt und keine Exporte in Drittländer genehmigt werden, wenn nicht gewährleistet werden kann, dass alle tierschutzrechtlichen Bestimmungen bis zum Zielort eingehalten werden“, erläuterte Thomas Schröder, Präsident des Deutschen Tierschutzbundes. „Außerdem muss sichergestellt sein, dass bei der Schlachtung mindestens der Standard der EU- Schlachtverordnung vorausgesetzt werden kann.“
topagrar
Vetion Fokusthema: Tierschutz geht uns alle an
Bundesratsinitiative zu Tiertransporten in Drittländer gestartet 17.05.2019
Bundesregierung legt Verordnung zur Ferkelbetäubung mit Isofluran vor 17.05.2019
Bayern stellt kurzfristig große Mengen an Impfstoff gegen Blauzungenkrankheit bereit 17.05.2019
Nicht verpassen: die Bayerischen Tierärztetage in Nürnberg 16.05.2019
Tierschutzvolksbegehren in Österreich kann bereits mehr als 10.000 Unterschriften aufweisen 16.05.2019
BTK-Präsident äußert Empörung über Entwurf der Ferkelbetäubungssachkundeverordnung 16.05.2019
Europäische Bürgerinitiative zur Rettung der Bienen wird registriert 16.05.2019
Hunde beim Grillen immer im Auge behalten 16.05.2019
Kennen Sie Campylobacter? - Häufiger Durchfallerreger unbekannt 15.05.2019
Hasenpest in Rheinland-Pfalz 15.05.2019
Tierärztin wegen Verstoßes gegen Tierschutzgesetz zu Haftstrafe verurteilt 15.05.2019
Bayer zu zwei Milliarden Dollar Schadenersatz wegen Glyphosat verurteilt 14.05.2019
Neuer Beratungsdienst soll in Brandenburg für mehr Tierwohl und Tiergesundheit sorgen 14.05.2019
Erste Ergebnisse des ASP-Früherkennungsprogramms der Schweiz 14.05.2019
ASP erstmals in Hongkong aufgetreten 14.05.2019
Aktionsplan zum Einstieg in den Kupierverzicht sieht Tierhalter-Erklärung ab 1. Juli vor 14.05.2019
Umweltministerkonferenz: Ländervertreter sind sich in vielen Punkten einig 13.05.2019
Weiterhin Uneinigkeit beim Umgang mit dem Wolf 13.05.2019
Milchviehhalter wehren sich gegen Qualzuchtvorwürfe 13.05.2019
Ausbreitung neu auftretender Zeckenarten in der Region Hannover soll erforscht werden 13.05.2019
Giraffen in Afrika stark gefährdet 13.05.2019
Tierärzte stellen Forderungen an das neue EU-Parlament 10.05.2019
34,4 Millionen Heimtiere lebten 2018 in deutschen Haushalten 10.05.2019
Transportregeln wegen Blauzungenkrankheit werden verschärft 09.05.2019
Equine Influenza in Italien 09.05.2019
Bundesregierung will Isofluran-Narkose bei Ferkelkastration durch Landwirte zulassen 09.05.2019
In Berlin und Brandenburg geht die Druse um - unbedingt Schutzmaßnahmen beachten 08.05.2019
Hitzestress beeinflusst direkt das Immunsystem von Milchkühen und verringert die Darmbarriere 08.05.2019
Hessen und Rheinland-Pfalz fordern mehr Tierwohl bei Transporten in Drittländer 08.05.2019
Knapp 85 Prozent der Bienenvölker in Mecklenburg-Vorpommern haben den Winter überlebt 08.05.2019

Hinweis

Hier werden immer die 30 aktuellsten Nachrichten angezeigt.
Ältere Nachrichten und eine komfortable Suchfunktion finden
Sie in unserem News-Archiv.
zurück

Vetion.de - Newsletter

Bleiben Sie auf dem Laufenden mit dem Vetion.de - Newsletter
>>>>

Login eLearning-Kurse

Hier geht es zum Login für alle aktuellen eLearning-Kurse.
>>>>

Jetzt Veti-Kalender 2019/2020 zum Vorzugspreis vorbestellen

Der Veti-Kalender ist der Taschenkalender für Studierende und junge TierärztInnen. Er kostet Euro 8,99, kann jetzt aber bis zum 7. Juli 2019 zum Vorzugspreis von Euro 5,99 zzgl. Versandkosten vorbestellt werden. >>>>

Jobbörse / Kleinanzeigen

Unter Jobbörse/ Kleinanzeigen finden Sie u.a. folgende Anzeige:

Hannover sucht Sie
Datum: 19.05.2019 >>>>

Tier Haustierpraxen Langenhagen u. Letter (Großraum Hannover)
Datum: 19.05.2019 >>>>

Termine

Tag der offenen Tür am Fachbereich Veterinärmedizin
am 25.05.2019 >>>

Bayerische Tierärztetage 2019 alt
vom 30.05.2019 bis 02.06.2019 >>>

Blauzungenkrankheit

Aktuell wollen wir von Ihnen erfahren, wie Sie zur Einführung einer erneuten Impfpflicht gegen die Blauzungenkrankheit stehen.

Zur Umfrage >>>>