News


EFSA hat Ursache der sporadisch auftretenden BSE-Fälle untersucht

14.07.2017
In den 1980er Jahren sind vor allem in Großbritannien eine große Zahl an Fällen der Bovinen Spongiformen Enzephalopathie (BSE) aufgetreten. Anschließend wurden verschiedene Maßnahmen ergriffen, um eine weitere Ausbeitung dieser Prionenerkrankung zu verhindern. Dazu gehörte u.a. ein Verfütterungsverbot von Tiermehl an Wiederkäuer. Inzwischen werden dank dieser Maßnahmen in der EU nur noch vereinzelte BSE-Fälle gemeldet. Die EU-Kommission hatte die EFSA beauftragt, nach dem Ursprung dieser Einzelfälle zu suchen und herauszufinden, ob sie durch kontaminierte Futtermittel verursacht wurden oder spontan auftraten. Die Sachverständigen der EFSA gelangten zu dem Schluss, dass kontaminiertes Futter die wahrscheinlichste Infektionsquelle ist. Außerdem erarbeiteten die EFSA-Sachverständigen eine Reihe von Empfehlungen zur Aufrechterhaltung und Stärkung des EU-Überwachungs- und Meldesystems sowie im Hinblick auf die Bewertung verfügbar werdender neuer wissenschaftlicher Daten.
EFSA
Vetion Fokusthema: Bovine Spongiforme Enzephalopathie
Der Milchmarkt braucht mengenwirksame Instrumente 21.07.2017
Antibiotische Wachstumsförderer führen zu deutlich mehr multiresistenten Erregern 21.07.2017
Mutation bei Nackthunden für Haarslosigkeit und Zahnveränderungen verantwortlich 21.07.2017
Biomarker für Mitralklappenendokardiose beim Hund entdeckt 21.07.2017
Import von Eiweißfuttermitteln ist zwingend erforderlich 21.07.2017
Österreichisches Tierschutzgesetz soll vom Verfassungsgerichtshof überprüft werden 21.07.2017
BSE-Fall bei Schlachtrind in den USA 20.07.2017
Neospora caninum als relevanter Aborterreger bei Rindern in Nordwürttemberg identifiziert 20.07.2017
Mittlerweile 50 Fälle der ASP in Tschechien 20.07.2017
Ansteckende Blutarmut in Spanien und Mazedonien 20.07.2017
Die meisten landwirtschaftlichen Betriebe in Sachsen-Anhalt halten Rinder 19.07.2017
Bestand der Kormorane in Mecklenburg-Vorpommern deutlich gewachsen 19.07.2017
Hunde wurden nur einmal domestiziert 19.07.2017
Ernährungsindustrie mit mehr als 170 Milliarden Euro Umsatz 19.07.2017
Fast eine Million für Bibermanagement in Mecklenburg-Vorpommern 19.07.2017
bpt stellt Musterarbeitsvertrag für angestellte Tierärzte bereit 18.07.2017
Blauzungenkrankheit in Frankreich weiter rückläufig 18.07.2017
Bei Urlaubsplanung die Versorgung der Haustiere beachten 18.07.2017
Ökolandbau in Deutschland weiter auf Wachstumskurs 18.07.2017
Nach vier Jahren wieder Einkommenszuwächse für Österreichs Landwirte 17.07.2017
Polen plant Bau eines Schutzzauns wegen ASP 17.07.2017
Pferdefleischskandal aus 2013 scheinbar aufgedeckt 17.07.2017
Forum Heimtier fordert mehr Eigenverantwortung von Tierhaltern 17.07.2017
Neues Herpesvirus bei Berggorillas entdeckt 17.07.2017
Grüne wollen weitreichende Änderungen im Tierschutz 17.07.2017
EFSA hat Ursache der sporadisch auftretenden BSE-Fälle untersucht 14.07.2017
Wolf erobert auch Mecklenburg-Vorpommerns Küstengebiete 14.07.2017
Vorwürfe wegen Tierschutzverstößen gegen NRW-Landwirtschaftsministerin 14.07.2017
Newcastle Disease nach 20 Jahren wieder in Portugal 14.07.2017
Hessische Landestierschutzbeauftragte legt Jahresbericht 2016 vor 13.07.2017

Hinweis

Hier werden immer die 30 aktuellsten Nachrichten angezeigt.
Ältere Nachrichten und eine komfortable Suchfunktion finden
Sie in unserem News-Archiv.
zurück

Newsletter

Bleiben Sie auf dem Laufenden mit dem Vetion.de - Newsletter

Login eLearning-Kurse

Hier geht es zum Login für alle aktuellen eLearning-Kurse.

Veti-Kalender 2017/18

Die Abstimmung ist beendet. Hier geht es zum Siegerbild. >>>>

Jobbörse / Kleinanzeigen

Unter Jobbörse/ Kleinanzeigen finden Sie u.a. folgende Anzeigen:

Kleintierpraxis in der Nähe von Ulm
Datum: 22.07.2017 >>>>

Pferdetierarzt mit Erfahrung
Datum: 21.07.2017 >>>>

Termine

Harnwegsinfektionen - nicht immer unkompliziert
am 09.08.2017 >>>>

Parasiten und Arzneimitteleinsatz beim kleinen Wiederkäuer
am 14.07.2017 >>>>

GOT 2017

Was meinen Sie dazu? Blitzumfragen zu aktuellen Themen aus Tiermedizin und Tiergesundheit

Zur Umfrage >>>>