News - Archiv

01.10.2019: Welttierschutztag am 4. Oktober

Alljährlich am 4. Oktober wird der Welttierschutztag begangen. In jedem Jahr stellt der Deutsche Tierschutzbund ein Thema in den Mittelpunkt, um hierfür die Aufmerksamkeit zu stärken. In diesem Jahr lautet das Motto "Lieblingstier - Tierheimtier". Damit möchte der Tierschutzbund zeigen, dass die Übernahme eines Tieres aus einem Tierheim nicht nur bedeutet, einem Tier in Not zu helfen, sondern auch einen einzigartigen Freund zu finden. Jeder, der sich ein Tier wünscht, sollte zunächst ins Tierheim gehen und schauen, ob er von dort ein Tier übernehmen kann. Hier ist allerdings zu beachten, dass jedes Tier im Heim seine eigene Geschichte besitzt und nicht
unbedingt in jeden Haushalt passt. Die Tierheimmitarbeiter wissen aber um diese Problematik und können entsprechend beraten. Zudem will der Deutsche Tierschutzbund am 4. Oktober auf die großartige Arbeit hinweisen, die in den 550 angeschlossenen Tierheimen geleistet wird. Jährlich werden dort rund 370.000 Tiere aufgenommen. Der Welttierschutztag geht auf die Initiative des Schriftstellers Heinrich Zimmermann zurück, der bereits 1924 die Einführung forderte. Erstmals begangen wurde der Tag dann in Deutschland am 4. Oktober 1925. Erst 1931 entschlossen sich auch internationale Gremien zur Einführung des Tages.

Online-Fortbildungen

Welche Arten der Online-Fortbildungen nutzen Sie? Wann machen Sie dies bevorzugt und welche Endgeräte nutzen Sie dafür?

Webinare
eLearning-Kurse
Animierte Präsentationen
Satelliten-Symposien
Unter der Woche tagsüber
Unter der Woche abends
Samstags
Sonntags
Feiertags
Standrechner/Laptop
Tablet
Smartphone