Menü ≡

Tierarzt (m/w/d) von Fachtierarztpraxis für Kleintiere im Sauerland gesucht

Kleintierchirurgie

Die Praxis liegt im nord-westlichen Sauerland und besteht aus einem kleinen Team von Tierärzten und TFAs. Es werden v.a. Hunde und Katzen umfassend diagnostisch und therapeutisch auf Klinikniveau betreut, wobei der Schwerpunkt die Chirurgie ist (incl. anspruchsvoller Osteosyntesen und Gelenkoperationen). Deshalb sollte der neue Kollege (m/w/d) schon erste chirurgische Erfahrung haben und daran interessiert sein, sich sowohl auf diesem Gebiet als auch in der bildgebenden Diagnostik weiterzuentwickeln. Verschiedene WBE sind vorhanden. Durch die Lage der Praxis in einer Kleinstadt und die Nähe zu Dortmund (ca. 1 Autostunde entfernt) hat man eine reichhaltige Auswahl an Freizeitangeboten. Denn Sie haben hier als Angestellter gut geregelte Arbeitszeiten und kaum Notdienste, da die Praxis in einen Notdienstring integriert ist.


Die Praxis bietet
Die Praxis bietet
 hohes medizinisches Niveau, mehrere WBE (FTA Kleintiere, Chirurgie, Zahnheilkunde)
 quasi keine Notdienste
 vorzugsweise Vollzeit-Anstellung, Teilzeit wäre u.U. auch möglich
 Freistellung für Weiterbildungen mit großzügiger finanzieller Unterstützung
 Faires Gehalt (abh. von Qualifikation deutlich über BPT-Empfehlung)
 kleines, persönliches Team

Ihr Profil
 sicheres Führen der Sprechstunde
 Erfahrungen und selbstständiges Arbeiten im Bereich Weichteilchirurgie, mind. Standard-OPs, möglichst auch einfache Abdomenchirurgie; gerne auch schon auf höherem Niveau
 Ambitionen, sich in der Chirurgie weiterzuentwickeln
 Interesse an bildgebender Diagnostik
 Willkommen sind auch Kollegen, die bereits in der FTA-Ausbildung sind


Arbeitsbeginn/ Eintrittsdatum
sofort oder später

Kontakt

Bewerbungen richten Sie bitte an:
Dr. Karen Elias
karen.elias@vet-consulting.de
0177-5724913
www.vet-consulting.de

Aufgegeben am: 11.03.2020 Letzte Aktualisierung: 30.03.2020

Impfung von Pferden gegen das West-Nil-Virus

Wie beurteilen Sie die Impfung von Pferden gegen das West-Nil-Virus in Deutschland?