Menü ≡

Werden Sie Tierarzt (m/w/d) in einem Kleintierzentrum Region Köln

Für Profis, aber ganz besonders auch für Berufseinsteiger oder Kollegen mit ersten Erfahrungen ist dieser Arbeitsplatz optimal. Ziel Ihres Arbeitgebers ist vor allem die kontinuierliche Aus- und Weiterbildung, idealerweise mit dem Abschluss „Fachtierarzt“ oder einer Zusatzbezeichnung. Einsteigern bietet eine mehrwöchige intensive Einarbeitung, die sich seit Jahren bewährt hat, die Sicherheit für einen selbstbewussten Start ins Berufsleben. Sollten Sie schon Berufserfahrung haben, profitieren Sie von den regelmäßigen und häufigen inhouse-Fortbildungen sowie externen Veranstaltungen, die dem ganzen Team angeboten werden. Trotz Spezialisierung bleiben Ihre Arbeitsgebiete durch eine Abteilungsrotation sehr breitgefächert. Die Arbeitsbedingungen richten sich streng nach dem Arbeitszeitgesetz, etc. und es gibt zahlreiche Incentives wie Umsatzbeteiligung, Boni, geldwerte Vorteile. Diese Stelle ist also nicht nur fachlich ein Volltreffer!
Geboten wird:
• 40-Std-Woche mit Arbeitszeiterfassung, Ausgleich für Überstunden
• 5-Tage-Woche, Mehrschichtsystem mit überschaubarer Schichtlänge
• Bezahlung über BPT-Empfehlung, plus zahl-reiche Zusatzleistungen
• Mehrere WBE, Team aus vielen Spezialisten (FTÄ, Diplomates)
• Sehr gut organisierte Einarbeitung und div. Fortbildungsmöglichkeiten
• Großstadtnähe (ca. 20 Autominuten von Köln/Düsseldorf)
Sie bieten:
• Interesse an moderner Kleintiermedizin und Fortbildung
• die Stelle ist für Berufsanfänger geeignet, aber auch für Berufserfahrene

Bundesland / Land
Nordrhein-Westfalen

Art der Stelle
Praxis

Tierarten
Kleintier

Arbeitszeitmodelle
Vollzeit
Teilzeit

Kontakt

Ihre Bewerbungsunterlagen mit dem Stichwort „Köln“ schicken Sie bitte an: karen.elias@vet-consulting.de. Bei weiteren Fragen erreichen Sie uns auch telefonisch: 0177-5724913. Wir arbeiten selbstverständlich vertraulich und für Bewerber kostenlos.
www.vet-consulting.de

Aufgegeben / Aktualisiert am: 19.11.2021

Corona-Regeln in der Praxis

Wie haben Sie den Publikumsverkehr in Ihrer Praxis/Klinik wegen Corona eingeschränkt?